Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1736526
Juvenel , 
Johann. 
Iwanow. 
515 
Juvenel, Johann, Bruder Friedrichs, lebte um 1660314 Bildniss- 
maler in Paris. W. Vallet stach nach ihm das Bildnxss des Dau- 
phin in jungen Jahren. Auch Archiielsturstücke malte er. 
Juvenel, Johann Plnhpp, ein armer Suhn von Paul, war eben- 
falls Maler. Er malte Bildnisse und Aychitelsturstücläe, (10011 sind 
seine Lebensverhältnisse eben so unbekannt, wie jene seiner Brüder. 
Äluvencl, Esther, Malerin und Paul's Tochter, malte, so wie der 
Vater und die Brüder, Architekturstüclae. In der Sammlung des 
182i verstorbenen Kaufmanns Ch. I. G. Eisen war ein mit der 
Jahrzahl 1675 und ihrem Namen bezeichnetes Gemälde auflPerga- 
ment, das Innere eines gothischen Tempels mit König Childerich 
und seinen Neffen, die ihn ermorden wollen.  
JUWCÜI, Nlküläüä, Maler zu" Rotterdam, der sich durch Miniatur- 
gemälde Beifall erwarb, aber auch in Oel malte, nach der Weise 
von A. van der VVerf, ohne diesem Meister gleich zu kommen. 
Auch Malereien in YNassci-farben führte er aus. Dieser Juweel lebte 
noch 1690, als Mann bei Jahren. 
Iwamtsch, Fedossl, s. Fedossi Schedrin, Iwanitsch. 
lWüIlOW, Alczqewltsch, Architekt zu St. Petersburg, der sich um 
1760 in Rom zum Künstler bildete. Nach seiner Rückkehr wurde 
er bei der h. Akademie verwendet. und 1776 unter die Zahl der Pro- 
fessoren aufgenommen. Er war schwächlicher Gesundheit und daher 
konnte er keinem Baue verstehen. Seine Werke bestehen also 
nur in Planen. Dieser Iiiiustler starb 1802. 
Iwanow, Archip Matwjcwitsch, Bilrlhauer zu St. Petersburg, 
betrat unter der Regierung der Kaiserin Catharina II. die Künstler- 
laufbahn, auf welcher er noch 1805 Wölldehe- E1" fiertlßl-e Statuen. 
Basreliefs und Büsten von Mitgliedern des kaiserlichen Hofes 
und anderer russischer Herrschaften. Iwanovv war Piath und Mit- 
glied der Akademie zu St. Petersburg. 
Iwanow, TlmOfC, Medailleur, der um 1770 zu St. Petersburg ar- 
beitete, mit dem Rufe eines geschickten Künstlers. Seiner erwähnt 
Bernouilli ohne nähere Angabe. 
IWBUOW, G., Iinpferstecher, der in der zweiten Hälfte des vorigen 
Jahrhunderts arbeitete, und noch zu Anfang des unserigen. Er 
hatte den Titel eines Collegienrathes.   
1) Die Verkündigung der Geburt des Herrn an die Hirten, nach 
G. Colloni.   
2) Der Wasserfallfnach Dietrich. 
3) Einige andere Landschaften. 
IWQÜÜW: Miniaturmaler, welcher im ersten Zehntel unseres Jahrhun- 
derts in St. Petersburg arbeitete. Er war Mitglied der k. Aleadeinlß. 
und auch den Titel eines k. Collegienrathes fuhrte er. Als solßbßl" 
kommt er im Staatshandbuch vor.  
IWBIIOW; Maler zu St. Petersburg, der 180d bereits den "Titel 911565 
akademischen Rathes genoss. Er wird im russ. Hdfkalendßi" 815 
Schlachtenmaler erwähnt.  
IWBIIOW, ein russischer Landschaftsmaler, der zu Anfang 111159795 
Jahrhunderts anfing, sich durch Werke bekannt zu machen. In 
 33'
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.