Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1736147
Jones, 
Miss. 
Jonghe , 
Johann 
Baptist 
477 
Äones, Miss, 
lerin, die in 
eine jetzt lebende Künst- 
Miniaturmalerin zu London, 
ihrem Fache gerühmt wlrcl. 
JOIIg, LUdOlPh de; Maler von Overschie, zwischen Rotterdam 
und Dc-lft, genoss nach und nach den Unterricht von C. Zaftle- 
ven, A. Palamedes und J. Bilbaert, und hierauf ging er nach Pa- 
ris, wo er sieben Jahre verweilte. Nach seiner Heimkehr liess er 
sich in Hotterdam nieder, wo er mit seinen Bildnissen Beilhll fand. 
Einige dieser Bilder sind auch durch Iiupferstiche bekannt, wie 
jenes des Admiral van Nes, durch A. Blooteling, gr. Blatt. 
De Jung starb 1697 im 81. Jahre. 
JOIIg, Claude de, Maler zu Utrecht, dessen Lebensverhältnisse 
unbekannt sind. Er wurde 1629 daselbst in die Mglergesellschaft 
aufgenommen, und 1658 gab er eine Landschaft in das St. Hiobs- 
gasthaus.  
Jünge, JOhElnn Marts de, Zeichner, Maler und Badirer, dessen 
bei Füssly, im P. gr. IV. und anderwärtßxunter "Junge" erwähnt 
wird, heisst Jan Marssen, de Jonfe, d. h. der jüngere genannt, 
zum Unterschiede von seinem g eichnamigen Vater. S. daher 
Marssen. 
Jongelmgßlakob, Bildhauer und Giesser, der um 1510 in Ant- 
werpen lebte. Er fertigte die Erzstatue des Herzogs von Alba, mit 
allegorischen Figuren zur Seite, und dieses Werk liess Alba in 
der Citadelle aufstellen. Sein Nachfolger liess es aber einschmel- 
zen, und daher ist diese Statue nur mehr durch den Stich in Me- 
teranus nietlerliindischexl Geschichten (1611) bekannt. Ein zweites 
Exemplar nahm der Herzog mit sich nach Spanien. Ph. Galle 
stach 1586 acht Statuen heidnischer Gottheiten von Jongeling. 
Jßngßllnx, J- B-a Iiupferstecher zu Antwerpen, der uns durch 
Bildnisse in Foppexfs Bibliotheca Belgica bekannt ist. 
Jongenng, H. F-, Zeichner, wurde 1778 zu Amsterdam geboren 
und von S. Goblö in derliuxzst; unterrichtet. Er fertigte land- 
schaftliche Zeichnungen, die Talent verrathen, aber 1808 ereilte 
den Künstler der Tod.  
Jüllgll, JOlIHUII V31], Kupferstecher von lVlicldelbui-g, dessen Füssly 
ohne Näheres erwähnt. Er bezeichnet von ihm die Bildnisse von 
J. de Mey und W. Mommer, ersteres nach Blyhoof. 
Wir kennen diesen Jongh nicht.  
5011511, S. auch Jiong. 
Jonghe, Clemens dB, war Iiunsthändler und wohl nicht selbst 
lillnßller, weil man nur seine Adresse auf Blättern findet, wie auf 
dem Blaue mit dem Abendmahl, nach Rubens. 
Jonghß, JOhänn Baptist de, Lanclschaftsmaler und Radirer von 
Courtnay, wurde um 1785 geboren, und zu Courtray in der Iiunst 
unxemchtet- Er wählte die landschaftliche Darstellung in welcher 
er den Rnf eines geschickten Künstler: geniesst. Seine Bilder 
sindgefälllg, mit Figuren, Thieren, ländlichen Wohnungen u. s. 
w. geschmuelst. "Man sah deren auf den Iiunstausstellungen zu 
Amsterdam, xn Brussel und zu Courtray, wo er an der Kunstschule
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.