Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1735798
e 
442 
Jents ch , Moritz 
Gottfried. 
Jesi , 
Samuel. 
seine treifliche Mittheilungsgabe als Lehrer zeichneten ihn vorzüg- 
lieh aus, so wie er auch seines edlen Charakters wegen geschätzt 
wurde. Seine letzte Arbeit als Hoftheatermaler war eine Deeora- 
tiou zu;- Oper Olymyia. Vergl. Dresclener artist. Notizenblatt 1821 
Jentsch, Mßrltz Gottfmed, Maler zu Dresden und geboren da- 
selbst 1770. Dieser Künstler malte verschiedene Landschaften. und 
er befindet sich vielleicht noch am Leben. Wenigstens kommt e;- 
lin J- W. S. Lindner's Taschenbuch noch 1828 als ausübender Ma. 
er vor. 
Jßllzßli, JOhBUU, Maler zu Prag, wo er in einem Protokolle von 
1548 vorkommt. 
JCOPIUU, ein russischer Architekt und Oberster, der in der Ersten 
Hälfte des vorigen Jahrhunderts lebte. Er legte 1750 in St. Yeters- 
burg den Stadttheil Wassili-Ostrow an. Auch leitete er den Bau 
der Kirche der heil. Jungfrau von Iiasan. Dieser Künstler starb 
um 1748. 
JBPSBH, Johann, Maler zu Copenhagen, der um 1680  90 ar. 
beitete, nach seinen Lebensverhältnissen aber unbekannt ist. P, 
van Gunst stach nach ihm das Bildniss von Christen Scheel, und 
jenes von Friedrich Brandt stach 1685 H. Schalen. Es wurden 
überhaupt mehrere seiner Bildnisse gestochen. 
Jerllng, Landschaftsmaler, den wir 1825 als vorzüglichen Künstler 
bezeichnet fanden. Damals lebte Jerling in Rom. Seine Lebens. 
Verhältnisse sind uns unbekannt. 
Jeronymus, Meister, Maler, der um 1590 zu Berlin arbeitete. E1- 
malte damals an der Decke eines Zimmers der Churfürstin die 
fünf Sinne und die Evangelisten. Die Bilder- fuhrte er auf Lein- 
wand aus. 
Näher ist dieser Hieronymus nicht bekannt, wenn er nicht viel. 
mehr unter einem anderen Namen geht. 
Jßrraclna, Johann, Zeichner und Maler zu Venedig, ein jetzt  
bencler Künstler, dessen Lebensverhältnisse wir nicht erfahren 
konnten. 
Jervalse wird in der neuen Bibliothek der schönen Wissenschaften 
irrig der englische Glasmaler Jarvis genannt. 
Jervas, Charles, Maler aus Irland, der auch Gervais und Gervaso 
enannt wird. Er besuchte zu London ein Jahr lang Knellex"; 
gchule, richtete aber ein besonderes Augenmerk auf die Werke 
der italienischen Meister. Besonders gefielen lhm jene des C. Mn- 
ratti, und. in Hamptoncourt copirte er die RafaePschen Garten; 
im Kleinen. Diese Bilder kaufte G. Clarke, und mit dem Erlös 
reiste Jervas nach Paris und nach Itallßll- Er war zweimal in Rom, 
aber doch kehrte er nicht gls gute;- Künstler zurück. Seine Zeich- 
nung 1st mangelhaft, nur selten empfehlen sich seine Werke durch 
ein schönes Colorit, und daher sind sie vergessen wordßn- Nul- 
 das Andenken an seine Freundschaft: mit Pope und der Lady M0", 
tagne hat sich erhalten. Auch hatte er ein beträchtliches Kunst- 
lwbirlet. Welches nach dem 1759 erfolgten Tode des Künstlers zee- 
trümmert wurde. 
JESi, Samuel, Kupferstecher zu Mailand, ein Jude vpn Geburt, 
wurde zu Anfang unsers" Jahrhunderts geboren und m Mailand
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.