Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1735616
424 
Jaruas. 
i 
Jasclzke , 
Franz- 
JHPUBS, S. Jervas. 
JüTVlS, Tllümüs; ein in En land geriilimter Glasmaler, dem Dal- 
laway einen ganz neuen Styf in der Glasmalerei beilegt, in Folge 
dessen er diesen Künstler über alle anderen zu setzen geneigt ist. 
Allerdings bewirkte er in Eilgland einen neuen Umschwung in der 
Glasmalerei, aber nicht zum Besseren. Er 'blieb ferne von der 
Vollkommenheit der älteren deutschen und flamändischen Maler, 
da er ihre alte ehrwürdige Kunst nur zur Nachahmen-in der Oel- 
malerei machte, wohei von einer Farbenpracht, Wie Slie die frii- 
heren Jahrhunderte aufweisen, keine Rede ist. Anfangs malte 
Jarvis nur kleine Stücke, deren Lord Cremorne in seiner Villa zu 
.Chelsea allein an die zwanzig hesass. Besonders schön fand man 
die Darstellung des Inneren gothischer Dome und Schlösser, mit 
einfallenden Lichtstrahlen. In den Jahren von 1777  .89 führte 
er die Malereien des westlichen Fensters in der Capelle in New- 
College zu Oxford nach Cartons von lieynolds aus. Oben in der. 
Mitte sieht man die Geburt Christi, wo sich Joshua Reynoltls und 
Jarvis in der Gestalt zweier Hirten selbst abgebildet habenu In der 
unteren Abthcilung sind in 7 Feldern eben so viele allegorisehe 
weibliche Figuren dargestellt, die Charitas und die Cardinaltugen- 
gen, grau in grau gemalt. Die Iiosten dieser düsteren Malerei 
beliefen sich auf 1928 Ff. St. Die grauen Bilder sind hier noch 
die heitersten, die Farben der oberen Gemälde almr-untlurchsich- 
tig, ganz dem Charakter der alten Glasmalerei entgegen. Auch 
werden sie der Zeit nicht so lange trotzen , als diese, da es dem 
Jarvis an hinlänglicher Iienntniss im Einschmelzen der Gläser ge- 
bracln- Die traurigste Wirkung aber macht eine noch viel gräs- 
sere Arbeit zu Windsor, Wo er mit seinem Schüler Forrest in der 
St. Georgeis, Chapel nach einem Gemälde von VVest die Aufer- 
stehung Christi malte. Kaum dringen die Sonnenstrahlen durch 
die bräunlichen diistleren Farben dieses Fensters, welches dennoch 
an 4000 Pf. St. kostete. Im Angesichte der herrlichen neuen Glas- 
znalei-eien in München würde es dem Dallaway kaum eingefallen 
seyn, das Verfahren Jarvis ruhmwürclig und durchaus eigenthiim- 
lich zu nennen. lrVartoil hat die Geburt Christi in einer Ode an 
Sir Joshua Reynolds besungen. Im Jahre 1801 ereilte diesen Iiiinst- 
ler der Toch 
JarVlS, ein jetzt lebender nordamerikanischer Künstler, einer der 
besseren jenes Landes. - 
Jarwart, H. 3., Zeichner, den wir nach den geistreichen Umris- 
sen kennen, wvclche er zu UhlancPs Balladen und Romanzen her- 
ausgab. Nürnberg 1854, in ltl. ful. 
Jaschke, PFOROP, Iiupferstecher, und Benediktiner zu Brzewnoiv 
in Böhmen, der noch 1706 lebte, damals als Superior zu Politz. 
Er stach claselhst die culossale- Statue der heil. Jungfrau, mit der 
Inschrift: Procopius Jaschlse Policii Superior pro aeviterna rei me- 
moria aeri incidjt. , 
Jaschke: Franz: Landschaftsmaler zu Wien, ein geschickter Künst- 
ler unserer Zeit Er ist Iiammermaler des Erzherzog; Llldwlg, 
des Herausgebers einer tretflichen malerischen Reise durch Ungarn 
umLseine Nebenreiclie. Auch an dem Erzherzoge Rainer fand er 
 einen Beschützer. Jaschlre stellte in mit grosscm Fleissc gebauten 
und illuminirteil Blättern die Iileidertrachten Ungarlfs, Sieben- 
bürgeifs , der Militiirgriinze und der Bnkovvina, und ELUIISU auch 
D
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.