Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1735309
Ja cquzu-t , 
Anton 
Ja cquin , 
Ponce. 
393 
lebt. IVIau hat von seiner Hand verschiedene artige Genrebilder 
und auch historische Darstellungen malt er, wie: Thomas Morus, 
der katholischen Religion getreu; Jeanne d'Arc in Gefangenschaft etc. 
acquart, AIIIZOII dß, Zeichner und Gravcur von Poitou, der im 
17. Jahrhunderte zu Bordeaux lebte. Man hat von ihm Blätter 
mit Ornamenten, Vignetten und Verzierungen für Damaszirer und 
Juweliere. Diese Blätter sind im Geschmacke des Th. de Bry e- 
fertiget, mit dem Namen des Verfertigers oder mit A. D. I. 05er 
A. D. I. F. bezeichnet. , 
acquemont, Charles, Stahlstechcr in Neufchatel, der sich zu 
Berlin in Prof. Buchhorrfs Schule bildete. Man hat von seiner 
Hand recht saubere Stiche, denen er auch Kraft zu verleihen sucht. 
Man hat von ihm Bildnisse u. s. w.  
acques, Nlcolaus, Miniaturmaler, wurde 1780 zu Jarville bei 
Nancy geboren, und von Isabey und David in der Kunst unter- 
richtet. Von 1810 an sah man Bilder von ihm in den Salons und 
dieses geschah bis 1827, wo der Künstler anfing in seinem Atelier 
dem Unterrichte die grösste Zeit zu widmen. Man hat von ihm 
eine bedeutende Anzahl von Bildnissen, wie jenes des Baron Cuvier 
und des llerzugs von Holstein, beide gestochen von Lorichon und 
Hauer. Dann malte er denßherubini, den Herzog von Orleans u.s.w. 
In den Jahren 1810 "und 1817 wurde er mit Medaillen beehrt. 
acques ,a 
nennen 
der Mönch. S. Jakob der 
ihn Jacques PAIIemand. 
Dominikaner. 
Die 
Franzosen 
lcquct, Frangols Romain, Zeichner und Lithograph, der 1733 
in Limoge geboren wurde. Dieser Künstler hält sich zu Paris auf, 
und beschäftiget sich vorzüglich mit Ümrisszeiclmungexl zu Model- 
lcnl in Bronze und für Goldsclnmiedswaarcn. Auch in Aquarell 
ma t er. 
lßqußt, COIISIRZIOG Mme-, geb. Valmont, Malerin zu Paris, die 
über 1805 zu Lüttich das Lieht der Welt erblickte. Sie malte Bild- 
nisse und Genrestiielse , und ihr lVIeister war Girodet. 
0 l  
ieqiiet, Marie Zelic, Mlle. , Malerin zu Paris und geboren da- 
selbst 1807. Diese Kunstlerin bildete sich unter Leitung von Pa- 
rant und L. Bertin, sie wählte aber vorzugsweise das Fach der 
Splimelznialerei. Die Vierge au berceau von Rafael malte sie auf 
elf"! 15 Zoll grosse Porzellanplatte und nach A. Cuyp ein Frauen- 
blldniss. Ueberdiess liat man von ihrer Hand noch andere ge- 
schichtliche Darstellungen und Purtraite auf Parzellen; auch Cameen 
malt sie auf gleiches Nlaterial, so wie auf Elfenbein etc. 
Ißqumß POnCe, Bildhauer, geb. zu Angoulöme 1524, gest. 1608- 
Ulßäer berühmte Künstler wird ofl; mit Paul Ponce verwechselt, und 
jener ßlS Bildhauer Franz II. und Carl IX. genannt, während Jac- 
quin diese Stelle bekleidete. Er studirte in Frankreich nach den 
Meisterstueken in Fontainebleau und dann begab er sich nfich 
Italien.,W0 61' um 1580 in Rom sich aufhielt. Einige seiner Bild- 
werke glaubte man mit jenen des Micliel Angele vergleichen zu 
dürfen, und so konnte es iliin in Frankreich weder im ßeäcliäf- 
tigung, noch an Auszeiehnung fehlen. Er fertigte da? Monument 
lü-aiuz 11., welches in der Cölestiner liirclie zu Paris aufgestellt 
war. Die schöne Bildsäule des Königs ist von weissem Marmor
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.