Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1735190
382 
Jacet. 
- Jachtmann , 
Dlle. 
verdankt er seinem eigenen Fleisse, was er als Künstler geworden, 
und als solcher verrlient er immerhin mit grosser Achtung genannt 
zu werden, sowohl in der Zeichnung, als i1n_Colorite. Seine Fär- 
bung ist lebhaft, und auch in der Compusitlunwifenbart sich ein 
Künstler von Talent und Originalität. Von 1820 an malte er mit 
Beifall mehrere Portraite gallizischer Ilerrschaften, und ein 18 F. 
hohes und 15 F. breites Altarhlatt stellt Christus am Berge pre- 
digend dar. Nach Sambur malte er die Geburt Christi in gleicher 
Grösse, und in der Duminikanerlairehe zu Lemberg ist neben an- 
deren Altarblättern ein Christus am Kreuze von seiner Hand ge- 
malt. Auch kleinere Heiligenbilder finden sich von ihm. 
Ja-Cetp S. Jazet. 
Jachtmann , Johann Ludwig, Niedailleur und Edelsteinschneider 
zu Berlin, ein treHilicher Iiünstler, von welchem bereits 1795 im 
Verzeichnisse der Berliner Iiunstausstellung VVerke bemerkt sind. 
Man sah damals von seiner l-Iand Büsten, Copien nach antiken 
Steinen, Zeichnungen in Sepia, und 1800 fertigte er eine Medaille 
mit einem behelmten antiken Iiopf, und sofort sah man bei jeder 
Gelegenheit VVerlse von diesem Iiiixistler, die in immer grösserer 
Vollkommenheit erscheinen. Im Jahre 1806 war er bereits Hof- 
medailleur und 1811 nahm ihn die Akademie unter die Zahl ihrer 
Mitglieder auf.  
1) Medaille mit den Iiönigen, welche dem Jesuskinde Geschenke 
hrin en. 
2) Das äiegel des medizinischwhirurgischen Seminars mit Chiron, 
der den Aesculap die Heilhunde lehrt. 
 5) Castor und Pollux, in Stein geschnitten. 
4) Medaille mit dem Bildnisse des Königs und. der geflügelten 
Fortune. 
5) Medaille mit Oldenburgs Biirgerkrone. 
6) Medaille auf die dritte Reformations-Juhelfeier mit den Bild. 
uissen Lutherk und Calviifs. 
7) Medaille auf die Errichtung von Blüchefs Standbild in Rostock 
1820; ein geriihmtes Werk, geistreich und zierlich gehalten. 
8) Medaille mit Dürers Bildniss. 
g) Das Siegel für das Ministerium der geistlichen Wissenschaften 
und ärztlichen Angelegenheiten. 
10) Medaille mit dem Bildnisse des Königs und der Fortuna pub- 
lica, 1826. 
11) Medaille auf Friedrich den Grossen, mit dem Brustbilde des 
Königs und einem Adler, im Revers": Histoire de inon temps. 
Ein treifliches Stück, fiir die Reihenfolge der hönigl. preussi- 
sehen Feldherrn ausgeführt. 
12) Denlsmünze auf Dr. Heil, mit dem Bildnisse des letzteren. 
13) Medaille mit dem Bildnisse des Königs von Preussen, 1850. 
14) Das Siegel der Universität Bonn, mit dem Bildnisse des Iiii- 
nigs im alterthümlichen Iiriinungsschmucli, drei Zoll im Durch- 
Incsser, 
15) Preismedaille der Akademie der Künste in Berlin. 
Jaßhüllllnlfä Medaillen sind vortreiilich in der Zeichnung und 
von schüffßln_bestilnmteln Gepräge. Ueberhaupt gedeiht in Berlin 
inehen der Bildhauerei besonders auch die Steuipelschneidekunst, 
Auch hat man V01! Jachtmannl Basreliefs in Bronze und Bildwcrlie 
in Wachs. Dann verdient er ebenfalls als Zeichner Lob- 
Jachtmanx] , 
eine Künstlerin" zu Berlin , 
deren
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.