Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1734802
Iluchtenb urg , 
Jakob 
van. 
343 
e) Urhs capta, dum arx adhnc obluctatur. 
f) Pugna (iermanoruru et Gallorum in Italia. 
111) Die Schlacht bei I-löchstädt. H. 15 Z., Br. 21 Z- 5 L-  
In Dumonfs Histoire du Prince Eugene, mit noch drei an- 
deren Jliittem, die nicht von I-Iuchtenburg herrühren.  
15  22) Verschiedene Darstellungen in der Histoire militairc de 
Ifouis XIV., in Ovalen, nach A. E. van der Meulcn. 8 Bl. H. 
 
25) Ein mit liisten bepachter Wagen, unter den Bäunien drei Sol- 
daten, nach van der Meulen. H. 4 Z. 1 L., Br. 6 Z. 1 L. 
Q4) Cavallerie-Angriff, links vorn der General zu Pferd, nach dein- 
selben- H. 4 z. 1  6 z. 1 L. 
25  950) Folge von sechs Landschaften, nach van der Meulen. 
ILÄZ-  
31  54) Vier Blätter mit Schlachten, nach demselben. 
55   Eine Folge von sechs Blättern, mit Studien von ver- 
wundeten Schlachtpferden , nach v. d. Meulen. 
 a) Das Pferd auf den Bauch gestürzt, den Schweif in der 
Luft. u. 6 z. 4 L., Br. 9 z. 1 L.   
b) Ein anderes in der nämlichen Stellung, doch sieht man 
hier den Schweif nicht. H. 6 Z. 2 L., Br. 9 Z. 5 L. 
c) Das Pferd auf dem Bauch, den Kopf nach links gerich- 
tet, dir linke Vorderfuss ausgestreckt. H. Ö Z. 1 L., Br. 
q Z. L. 
d) Das Pferd auf dem Bauche, den Kopf nach rechts gedreht, 
die hinteren Füsse ausgestreckt. H. Ö Z. 5 L., Br. g Z. 5 L. 
e) Das Pferd auf dem Bauche, fast in Profil, nach links ge- 
richtet. 1-1. 7 Z. 4 L., Br. 12 Z. 5x. 
f) Das Pferd, welches sich wälzt, den Bauch zeigend. H. 7 
Z. 2 L., 151212 Z. z. L. 
g) Ein Gleiches, von hinten gesellen. H. 7 Z. II. L., Br. 12 
Z. 6 L.  
h)- Zwei Pferde, welche siclf wälzen, beide Iiöpfe sichtbar. 
H. 1 z. 5h, Br.12 Z.  L. 
i) Zwei Pferde in derselben Lage, der Kopf des einen durch 
das andere verdeckt. H. 7 Z- 5 L., Br. 12 Z. d. L. 
k) Die zwei liegenden Pferde. H. 7 Z. 5 L., Br. 12 Z; 4 L. 
A5) Landschaft mit Figuren, links ein Dorf, im Vorgrunde sechs 
Reiter, nach van der Mculen. H. 10 Z. 6 L., Br- 16 Z. 3 L. 
116) Eine Reiterschlacht, nach v. d. Meulen, mit der Dedication 
an den Herzog vun Enghien. H. 17 Z. (1 L., Br. 28 Z. 8 L. 
117) Der Zug Ludwig XIV. und seiner Garde auf dem Pont neuf: 
Iter Regis etc., nach van der Meulen, grosses Blatt mit mehr 
ails 1000 Figuren, in drei Platten bestehend. H. 17 Z.5 L., 
Br. 55 Z. 5 L. Capitalblatt, bei Weigel 5 Thlr._ 
Im) Ansicht der Stadt Lille, 166:, nach van der Meines.- n. 11 
Z- 3 L., Br. 43 z. 9 L.   
49) Die Einnahme v'on Dole inder Franche- Comte, nach v. d. 
lälcälin, 1085; drei grosse Stiche. H. 17 Z. 4 L., Br. 48 
Im Cetnloge von Weigel II. S. 125 ist eine Federzeichnung mit 
Tusch, ein Reitergefecht bei Felsen vorstellend, anti 56 Thlr- 
gewerthet. Es ist dieses eine der vorzuglichsten Zeichnungen 
des Meisters, gr. qu. fol. 
HÜC-hllenburg) Jakob van: Landschaftsmaler und N- Befghemii 
Schüler, der um IÖÖ? in Rom sich aufhielt, aber nur 50 lahm 
alt wurde. Er ist der Bruder Jiufrs. Auf einigen "Im" Lind
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.