Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1734383
Hopfer, 
Ilicronymus. 
301 
2) Die Opferung der drei Könige, nech Diirefs Holzschnitt. 
5) Die Flucht in Aäiytvten, egensettige Cop1e_  
Hulzsclmiues. I ersten Drucke vor der Nr. '24. H. 3 Z. 
 Br. 5 Z g L. 
lt) Die heil. Jungfrau mit dem Iiinde, als Ilimmelslsiixiigin auf 
dem Halbmoncle, fnit Krone und Scepter, nach dem Stiche. 
H. 8 Z. 5 I"! Br- 5 Z. 10 Lv v 
5) Die heil. Jungfrau auf dem Halbmonde, ohne Krone, origi- 
nalseit. Copie nach dem Stiche. H. 2 Z. 11 L., Er. 1Z. 10L 
(i) lYIaria auf dem Ilallnnonde mit deriSternenlirone, gegcnseit. 
Copie. H. 5 Z-, Br. 5 Z. 2 L.  
7) Die heil. Jungfrau mit dem Iiinde an der Mauer, gegenseit. 
Copie nach dem Stiche. H. 8 Z. 5 L., Br. 5 Z. 10 L. 
8) Die heil. Jungfrau mit dem Iiinde sitzend, von zwei Engeln 
gekrönt, nach dem llolzschn. H. 10 Z.  Br. 7 Z. 8 L. 
Q) Der Tod der" heil. Jungfrau, gegenseit. Copie nach dem Holz- 
schnitte. H. 10 Z. xg L. , Brl 8 Z. Im ersten Drucke vor der 
Nr. 58, auf späteren Abdriicken ist im Rande Schrift: Maria 
 so den luebensfiirst .etc. Die dritten Abdrücke habenwcder 
Zeichen noch Numer, und die Fiisse des Knieenden mit dem 
Kreuze fehlen. 
10) Die Aufnahme der heil. Jungfrau, gegenseitige Copie nach 
dem Holzschnitte. H. 10 Z. 8 L., Br. 8 Z. 
10) Die heil. Familie mit der Cither, gegenseitige Copie nach dem 
Holzschnitte. H. 8 Z..6 L. . Br. 5 Z. 7 L. 
11) St. Christoph, Copie nach dem Holzschnitte. H. 5 Z. 1 L., 
Br. 3 Z. 2 L. Die zweiten Abdrucke mit der Nr. 201. 
12) St. Eustach, nach dem Stiche Durer's. H. 19 Z. 11 L., Br, 
8 Z. 1 L. Die ersten Abdrücke sind vor der Nr. 31. 
13) St. Georg zu Pferd, nach dem Stiche, von der Originalseite. 
Die zweiten Abdrücke haben die Nr. 205. H. 5 Z., Br, 
5 Z. 5 L.  
14) St. Iliernnymus in der Zelle schreibend, gegenseit. Copie nach 
dem Stiche, Im ersten Drucke vor der Nr. 88. H. 8 Z. 5 L., 
m. s z. 9 L. 
15) Der biissencle Hieronymus, nach dem Stiche von der Original- 
seite copirt. H. 3 Z. 8   Z. 7 L. 
16) Die Familie des Satyr, urlgmalseit. Copie.  H. 5 Z. 2 L., Br, 
3 Z. 2 L. Im ersten Drucke vor der Nr. 162. 
17) Die Entführung der Proserpina, gegenseit. Copie nach dem 
Stiche. Im ersten Drucke vormler Nr. 56. H. 10 Z. 3 1.„ 
Br. 8 Z.  
13) Der Sackpfeifer, von der Originalseite. Im ersten Drucke vor 
 der Nr. 222. Selten. H. 2 Z. 11 L., Br. 1 z. 10 L. 
19) Der Bauer , welcher mit der Bäuerin tanzt, nach dem Stiche. 
H. 3 Z, 41h, Br, 5 Z. QL. Im ersten Drucke vor der Nr. 15. 
20) Die Canoue. Im zweiten Drucke vor der Nr. 62. I1. 7 2.„ 
Br- 10 Z. 4 L.   
21) Der Mann mit der Wiege, dem ein Weib mit dem Rinde 
folgt, nach dem Meister mit dem Schlangenstab copirt. H. 5 
Z-. Br- s Z. 2 L. 
Q2) Die säugende Madonna, nach Marc-Anton copirt. H. 5 Zw 
Br. 3 Z- 1 L-  
25) St. Erasmus, Bischof und Martyrer. H. 8 Z. 2 L., Br- 5 Z- 
48 L.  
Q4) SL Geoig, den Drachen zu den Fiissen. H. 3 z- Ö I": BP- 
2 Z. 5 .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.