Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1733912
254 
IIolIXJein, 
Ambros. 
Holbcin , 
Valerius. 
 21) Die kleinere Titeleinfassung mit Petrus und Paulus, den 
Symbolen der Evangelisten und dem Basler Witppgfh 
Mit dem Zeichen des Buchdruckers A. Petri, 8. 
22) Titelemfassung mit David vor der Bundeslade tanzend, 
nach Holbein, mit dem Zeichen des A. Petri, 4. 
Q5) Titel mrt- der Speisung der Fünftausend, dem Ihndcrtanz 
und '.I'ritonenkampf, 2 Blätter, 8. und ltl. 4. 
24) Die Blätter in Erasmi encomium Moriae (stultitiae), nach 
Holbein's launigen Zeichnungen. 
25) Das Vaterunser in Bildern aus dem alten und neuen Bum 
de, wahrscheinlich nach Holbein von dem Formschneidel- 
V. C. vortreiTlich geschnitten. 8 Blätter, kl. 8. Sehr sehem 
2G) Titelblatt in Gcnien und dem Namen Hans Holb, vor der 
Paraphrasis in Epistolam S. Pauli ad Galatas per Ems, 
mum Roter. Balileae apud S. Frobenium 151g, 4. 
Diese Einfassung ist ungeschickt geschnitten, und sie ist "u, 
merkwürdig, dass sie in zwei kleinen Feldern die Namen: Hau, 
llolh. trägt. Dieses ist daher einer der ersten Versuche des Iiiinst- 
let's im Formschnitt. 
In Druckwerken des Frobenius in Basel kommen wahrschein- 
lich mehrere Titcleinfhssungen von Holbein, oder nach dessen 
Zeichnung geschnitten, vor. 
Hans Holbein bezeichnete seine Werke häufig mit einem au, 
zwei H bestehenden Monogramm, allein nicht alle Blätter mit 
diesem Zeichen gehören dem Holbein an, besonders jene xiicht, 
welche unter oder über dem Monogramme das Messerchen habe", 
Der Meister ist eigentlich als anonym zu betrachten, manchmal 
aber steht vor dem Monogrammo noch das Wort Hermann, und 
zwar auf Blättern, angeblich nach Holbein. Papilluxi, und nach 
ihm Fiissly, wollen zwar einen Hugo Hermann, der 1522 zu Ba, 
sel arbeitete, kennen, allein der Monogrammist nennt sich mit 
dem Taufnamen deutlich Hermann und nicht Hugo. Dieser 1x10- 
nogramxnist arbeitete ebenfalls zu Basel für Crataixder und Frohen, 
Das Monogramm H H mit dem Messerchen findet sich auf Hulz. 
schnitten, welche die 12 Artikel des Credo und die 12 Apostel 
vorstellen. Dann sind einige Stäclteatlsichten in S. llrliinsters C05- 
mographey von ihm. 
Reiter, sich ranfende Fürsten, 4 Bl., qu. 8. 
Zwei Blätter mit apostolischen Figuren und Inschriften, viel. 
nach Holbein. x 
Wir vermuthen, dass dieser H. H. der Maler Hans Hugo Glau. 
her sei, der 1520 den Basler Todtentanz restaurirt hat. 
Hülbeln, Ambros, Maler zu Basel, nach Füssly (Supplemente zum 
Iiünstler-Lexipon) Holbein des Jüngern Sohn, was aber irrlg ist, 
da er schon 1517 arbeitete. U. Hegner erklärt ein Müntlgrülnm 
auf cnlorirten Zeichnungen im Geschmacke Holhein tdes Jüngeren 
auf diesen Künstler. Es steht auch auf guten Holzschnitten von 
Biichereinfassungen, die zu Basel bei Frohen 1521 bekannt wur- 
den. Ch- v- Mechel will wissen, dass A. Holhein 11t84 geboren 
wurde.  
Er hatte einen Bruder Namens Bruno. 
HOIbGiU, Valerius, Maler, dessen Lebensverhältnisse unbekannt 
sind. Er lebte in der zweiten Hälfte des 16- JahrhündßrtS. In der
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.