Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1733892
252 
Holbein, 
Hans. 
The Dance o6 Death exhibited in elegants engravings on wog 
wvith a Dissertation on the several represexitutions of tlmt au 
"ect but moreparticularly on those ascribed to lYIacabcr n; 
i-lans Hoibein, by F. Douce. Die Holzschnitte sind von B0 
ner nach Holbeiifs berühnitem Todtentanz und anderen H0] 
schnitten. London 1335, gr. 8. '  
Ganz vorzüglich sind.- die Copien voxrdem königl. Inspektor j 
A. G. Frenzel in Dresden, und von dem königl. IPx-of. J. Schlu 
thauer in München. Die ersten sind von Frenzel selbst in Iiu 
fer nachgebildet. die letzteren Aliess Schlotthauer durch den  
schickten Lithographeniliarl Hoegerl auf Stein zeichnen. In (n. 
sen lithographirten Blättern herrscht die höchste Treue und Bei, 
tlieit der Umrisse, und der Charakter der Holzschnitte ist hier m 
aller Bestimmtheit zu finden. Die Zahl der Blätter beläuft sie 
auf 55, aber nur Sfrriilxren von IAIoegex-l her; an der Ausfiihvuu 
der übrigen hinderte ihn der Tod. Die fehlenden Blätter liefe] 
ten zwei ungenannte Künstler, aber im Geiste der übrigen. D; 
_Gedicht beiiFrenzelß Copie ist von Dr. L. Bechstein, und zu i, 
ner von J. Schlotthauer lieferte Prof. Schubert den Text. Erste, 
erschien 1851, letztere im folgenden Jahre.  
An Holbeixfs berühmten Triuiiirih des Todes schließen sich d; 
folgenden, meistens sehr seltenen Holzschnitte an. Diese 5h, 
theilweise in ganzen Werken vereiniget. 
1) Chatecliismus 'l'l1at is to say a hort Instruction into Chr; 
slian Religion or tho synguler oommoditie and profvt 
of childce and young people.  Set forth by the modst 
reverende father in god ThomasArchbyshop of Gange! 
bury Primate of all England and Metropolitanc. Cuahe 
rus Lyne excudebat. 1548- Ämßndßi Enprynted at Lon 
don in S. James strafe hy Nxcolaus Wyll for Cwalte; 
Lfynne dwelling onesomers Hnye by Hyllings gafe. 8, 
Die Holzschnitte dieses ansserurdentlich seltenen vvßltlgg; 
werden zum Theil dem-H-olbeiu zugeeignet. 
Eduard Burton zu Oxford hat dieses Werk 1329 auf's Neu. 
herausgegeben. " 
2) The Pastime of People, or the Chronicles of diver, 
realms, und most especially iof the realm of England. 
Zu Cheapside ron J". Rastell 1529 gedruckt. 
Die Holzschnitte dieses Werkes schrieb man "dem Holhqin 
tzu. T. F. Dibdin gab es 1811 wieder heraus, mit l-Iolzschnit- 
ten von John Nesbit, gr. 4. Auch dieses Werk isxt sehr eel- 
ten, da nur Vwenige Exemplare existiren. Bei" Weigel 1.1 T5113 
5) Historiarumfveteris instrnmenti icones ad uiuum expres. 
sae." Lugduni sub scuto Coloniensi MDXXXVIII. Excu. 
debant Melchior et Gaspar 'I'recbsel fratres.  
Dieses ist die erste, sehr seltene Ausgabe mit 92 Holzschnit- 
ten, in 4. Bei Weigel 24 Tlilr. Die zweite Ausgabe erschien 
1559 _zu,Liittich, die dritte. 1540 in Antwerpen, die vierte 15.19 
zu Luttich bei den Brüdern Frellon mit 94 Holzsclinitten, die 
funtte 1545 zu Lyon mit spanisclxenl Texte, die sechste 1547 
zu Lüttich bei Frellon mit Q4 Holzselmitten, die siebente 1549 
zu Lyon bei Frellon, mit englischem und französischem Text 
und 94 Blättern.  Letztere bei Weigel 21 Thlr.  . 
Die einzelnen Abdrücke der Holzschnitte sind nur auf einer 
Seite gedruckt und ohne Text.  i    
Eine neue Ausgabe hat den Titel: Icones vetcris tostmucnti;
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.