Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1733885
Holbein , 
Hans. 
251 
Franzosen Vaugris oder V. Valgrisius sehr schöne und feine 
Nachschnitte, bei weitem besser, als die Cölner Nachschnitte 
des Sylvius Antonius bei Birkmann und Erben.  
Vaugris besorgte 1546 eine lateinische durch G. Aemilius, 
und 1545 eine italienische Ausgabe. Die letztere verlegt Fia- 
rillo irrig nach Lyun. Hier erschienen bei Trachscl und Frel- 
lon die nach den ersten Platten in Basel gezogenen Abdrücke, 
und zwar sehr zahlreich unter lateinischem und französischem 
Titel:  
Imagines mortis etc. Lug..exc. J. Frellonius 1547 , 55 Bl. 8. 
Immages de la Mort etc. Lyon chez Jehan Frellon 1547. 8. 
Original, bei Weigel, 15 Thlr. 
Simmolachri, historie e figure de la Morte etc. In Lyone ap- 
presso G. Frelloni, 1549. 55 Bl. Original, Weigcl, 15 Thlr. 
Les immages de la Mort, aux quelles sunt adjoutces dix sept 
figures etc. Lyon, Erellon 1562. 3. 
Cölner Nachschnitte bei Birlsmann und Erben: 
Imafines Mortis. Coloniae apud haeredes Birlimanni 1555. 55 
B  8.  
Imagines Mortis etc. 1557. 53 Bl. 8. 
Es gibt davon einen Lübecker Nachdruck mit einigen Verände- 
rungen. Eine deutsche (Augshurgerliiusgabe von demselben 
Jahre hat eine gereimte Vorrede von C. Scheyt, 55 Bl. 
Imagines Mortis. Colon. etc. 1566. 53 Bl. 8. 
Iinaigines Mortis. Coloniae. 1561. 3. 
Todtentanz von 1651- Abraham a zDlßpenbßßliß H-B. i. (Hol- 
bein invenit). Eine andere Ausgabe ist von 1632. Von Die- 
penbecke sind die Einfassungen und W. Hollar hat sie mit 
den Copien von Holbein gestochen.   
De Dodendanz durch alle Stande und Geschlechte der Minslun 
etc. samt der heilsamen Arstedie der Seelen. D. Urbani 
liegii MDLVIII. Diese Ausgabe rühmt Fiorillo als Non plus 
ultra der Formschneidekunst, 8. 
De Doodt vermasliert met des weerelts ydelheyd ofghedaens 
door Geeraerdt van Wolsschatens. Verciert met de constighe 
Belden van den vermaerdcn Schilder Hans Holbein -t'Antw'er- 
pen by P. Bellerus 1654. 8. mit Titelkupfer. Diese l-Iolz- 
Schnitte sind Copien nach Holbeiil von A. Sallaert und nicht 
Originale, wie alle Biographen, selbst M. Doucc, sagen. S. 
B. WeigePs Catalog U. S. 6.7; Nro. 2153. 
The Dance of Death engraved by W. Hollar, 1647- 51 B1. 4. 
Tlie Dance of Death, painted by H, Holbein, ahd engraved by 
WV. Iiollar 1789, in 12-, prächtig gedruckt.  
Tlie dance of death, painted by H. Holbein and engraved by 
WC Hollar.  The dance of Macaber etcamade by J. Lydgate. 
Herausgegeben von WV. Douce, London, 1790. 
A hist. dissertation upon the Dance of the ancient emblematical 
Paintings of the Dance of death, with 50 plates by W. Hol- 
lar, after drawings by Holbein q also the Dance of Macaber 
by Lytlgate, as it repres. in St. Pauls etc. London 1796, 3- 
The Dance of Death, painted b H. Holbein ad "eugraved by 
W. Ilollar- 8- London, 1802. Diese neue Ausgabe hat_50 
B1. mit Titel und Portrait. In diesem Werke findet m13 C1119 
Abhandlung über die Todtentänze.    
The dance of Death of the celebrated Hans Holbein _iu a S9- 
"ric; of {ifty two engravings un wvood bey M. Bevvick: with 
letter-press illustrations (by Douce) 5d. Edition, London 1335.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.