Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1733775
240 
Hol. 
Hans. 
Holhein , 
mien zu Dijon und Toulouse zählten ihn unter die Zahl ihrer 
Mitglieder.  
Man hat von ihm auch ein Blatt in Tuschmanier nach Grenze, 
eine heil. Magdalena vorstellend. 
Hol, s. m11. 
Hülallda: Alberto de: berühmter Glasmaler zu Toledo im 15_ 
Jahrhundert.  Weiter ist er nicht bekannt, gdoch kam er wohl 
aus Holland nach Spanien.  
Er hatte einen Sohn Namens Nicolaus, der auch Glasmaler- war 
und sein Gehülfe. x ' 
HÜIaUda, ADIIOUIO dß, ein Portugiese, soll der erste gewesen 
sein, der die Miniaturmalerei in Portugal empor-brachte. Seine 
grau in Grau ausgeführten Miniaturen verdienen das grösste Lob; 
auch sagte Karl V. zu Barcellona, dass sein von Holanda vergab 
tigtes Portrait in Miniatur weit treffender sei, als dasjenige, das 
Titian zu Bologna gemalt habe. 
HOIEIIIÖQ, FPaDCISCO de, Maler und Architekt, Sohn und Schii- 
des Obigen, aus Lissabon gebürtig, verband mit der Miniatupma- 
lerei die Architektur, mndellirte auch sehr gut in Ton, und enh 
warf meisterhafte Zeichnungen mit der Feder. Er besuchte auch 
Italien, studirte da nach der Antike und erweiterte seine Kenntnisse 
durch den Umgang mit Michael Angele und Julio Clovio. von 
ihm sind die Miniaturen in den Chorbiichern des königl. Bloggers 
zu Tomar; dann schrieb er ein Buch, unter dem Titel: Del sacap 
del natural, das viele schiitzbare Bemerkungen und Ideen enthält. 
ferner ein Werk iiber die Malerei der Alten, von dem die Hand: 
Schrift in der Bibliothek der Akademie San Fernando aufbewahrt 
wird. Der portugiesische Maler Manuel Denis übersetzte es 1565 
ins Spanische. Beide Werke verdienen durch den Druck bekannt 
zu werden, wie nämlich Fiorillo glaubt. Ein Curiostun könnten 
diese seine Werke wohl geben.  
Hülanda; Glralte de; verfertigte die Glasmalereien in der Kirche 
 von Cuenca, als Zeitgenosse des D. de Salcedo, der 1541 die 
Glasmalereien in der Cathedrale von Palenzia fortsctzte. 
Holanda, Bodrlgo de, wurde in den letzten Regierungsjahren 
Philipps II. zum königl. Maler ernannt; allein von seinen Werken 
findet man keine Syur. 
Holanda, Nicole de, s, Albert de Holancla. 
Holart, Johann, Maler, dessen Lebensverhältnisse Unbekannt 
sind. Er lebte 1690  1716. Edelmk stach nach ihm das Bild- 
niss des Herzogs Ludwig von Bßllrbßn- 
Hßlbelfl, Hans, der ältere dieses Namens, Maler zu Augsburg, 
dessen Geburtsjahr U. Hegner um 1450 setzt. Er erscheint im Büf. 
 gerbuche zu Augsburg, und noch 1505 lebte er in dieser Stadt, 
Doch ist Füssly im Irrtlium, wenn er den älteren Holbein erst 
1536 Bürger werden lässt. Um diese Angabe dennoch, Zl1_V8l'bil1- 
den, hat vermuthlich Fiorillo (Deutschland II. 381)_ ZWEI Augs- 
burger Holbein annehmen zu müssen geglaubt. D16 Lebensge- 
schichte dieses älteren Hans Holbein ist übrigens unbß1iannh_ Auf 
einem der beiden in der k. Sammlung zu Augsburg befindlichen 
Gemälde von 1499 nennt er sich noch Bürger von Augsburg. Diese
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.