Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Haspel - Keym
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731237
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1733619
224 
Hoifmzmn , 
Hoffmann , 
simul omnia humana. H. 5 Z. 11 L., Br. 5 Z. 4 L. Auf diese 
Bildnisse liest man den Namen des Künstlers. 
HOÜUJQUÜ; Anselm Franz; Maler von Mainz, wurde 1708 g 
boten, und _in der Dekorationsmalerei unterrichtet. Er malte i) 
sonders Arßljltuktur auf die nasse Wand. Starb 1782 zulfmn] 
furt am Mann. 
Hüilmalm, Georg Andreas, Maler vonBurgbernhcim im Bat-m, 
thischen, wurde 1754 geboren und" als Taubstummer zu Leipzig j 
den Anfhngsgriinilen der Kunst unterrichtet. Er entschied für d 
Porti-aitinalerei. und nebenbei copirte er mit Genauigkeit vorziiglict 
Werke der Malerei. besonders nach mehreren der königl. Güllerie i 
I)l'CS(lt3l1, wo sich Casanova seiner annalini. In der Folge ging ( 
nach Iloin, und hier copirte er mehrere Darstellungen von liafiiel 
Fresken im Vatikan, besonders der Loggien. Seine Bildnisse h! 
den ihrer Aehnlichkeit wegen Beifall. 
Dieser Hoffmann starb um 1808 als Mitglied der Akademie de 
Künste in Berlin. 
Hßflimanll, Johann Ulrich, der Bruder des Obigen, und eben 
falls taubstumm, widmete sich in Dresden unter Canale der H" 
ipferstecherkunst. Er. arbeitete in Dresden. 
Hoffmann, Heinrich, Architekt, der in Preussen mehrere Baute] 
führte, und um 1710 trat er in russische Dienste. 
Hüilmanll, 10113111168, Maler zu Copenhagen, wo er am könig] 
Hof beschäftigt wurde. Er malte in Miniatur und starb 1726. 
Hoffmann, Johann Daniel, Maler von Wiesbaden, jibte i, 
a Frankfurt seine Kunst aus. Er malte Bildnisse und Historien, um 
starb 1777 im 48. Jahre. 
HOHHIQIIII, 301131111 Leonbard, Zeichner und Maler, wurde 174g 
zu Neustadt an der Aisch geboren "und zum Gelehrtenstande be. 
stimmt, welchen er aber nach zuruckgelegten Uiiiversitätsstudien 
mit der Kunst vertauschte. Dieses geschah in Erlangen, und hie: 
wurde er 1799 auch Universitiits-Zeichenmeister. Er bereiste ver. 
schiedene Städte Deutschlands, Polens und Russlands, und auch 
in Italien sah er sich um. tMan hat Bildnisse in Oel und Minizt. 
tur, so wie Landschaften von seiner Hand. Auch die Wacbsmale. 
rei beschäftigte ihn. 
Dieser Hoffmann starb um 1812. 
Holimann, Johann Joseph, Bildhauer, vvurde_i7Ö2 zu Gulau in 
Schlesien geboren, und zu Breslau von dem Bildhauer Stein u"- 
terrichtet, nachdem er bis zu seinem 18- Jahre mit (19111 Vater die 
Schaafe gehütet hatte. Nach einigen__Jahi-en fand er in Wien bei 
Procop Aufnahme, und später in Munchen bei B. Boos, der ihn 
eigentlich erst in die Kunst einweihte. In Strassburg fertigte er 
Einiges für den Pallast des Cardinals Rohan, aber bald trieb ihn 
die evolution nach Stuttgart. Hier genoss er den Unterricht der 
Akademie, und endlich liess er sich in Breslau nieder. Er fertigte 
hier verschiedene Arbeiten, doch fand er keine Gelegenheit zur 
Ausführung bedeutenderVVerlse. Sein Todesjahr ist uns unbekannt. 
HOHIIIHIIII, Idistoriennialer von Oretto in Schweden, bildete sich in 
Italien und dann zu Paris, wo ihm die Akademie ihre 'l'hore öff- 
nete. Im Jahre 1770 kehrte er nach Stockholm zurück, und hier 
starb er 1781 im 55- Jahre-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.