Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737933
70 
Greis sler , 
WVilhehn. 
G eldorp , 
Georg 
etc. 
Geissler ist auch ein geschickter Zeichner. Man hat von ihm 
Originalzeichnungen in Aquarell.   
GGISSIEP, Vvllhelm, Maler zu Berlin, und um 1803 geboren. Er 
 studierte auf der Akademie dieser Stadt, und auch die Iiuustschä- 
tze der k. G-allerie daselbst mussten einen wohlthätigeu Einfluss 
auf ihn äussern. 
Er lieferte verschiedene Copien von heiligen Bildern und auch 
verschiedene Genrestiiclie hat man von seiner Hand. 
Gßlaüdla: BCTHQYdIÜÜ da: ein spanischer Glasmaler des löten 
Jahrhunderts. 
Gelassi. 
Galassi. 
Gßll) , Mathias, Goldschmied zu Augsburg in der "ersten Hälfte des 
1Tten Jahrhunderts. Er lieferte schöne Stücke in getriebene: Ar- 
beit. 
Gelder, Arent (lG, Historien- und Bildnissmaler, wurde 16115 zu 
Dortrecht geboren und von Rembrandt in der Kunst unterrichtet. 
Er arbeitete auch mit Auszeichnung in der VVeise dieses Meisters 
und seine Arbeiten wurden gesucht und zu hohen Preisen erwor- 
ben. Seine Werkstätte glich jener des Rembrandt, einer Tröd- 
lerbude, und um das Costiim kümmerte er sich so wenig, als 
der Meister. Sein Farbenauftrag ist pastes, glänzend; oft be- 
diente er sich des Pinselstieles. Der Tod ereilte ihn zu Dortrecht 
1727- ' 
Arnold von Gelder hat seine Gemälde und historischen Zeich. 
nungen mit einem Monogramme beneichnet. Mehreres wurde nach 
ihm gestochen, Historien und Portraite. 
Gelder, N. van, ein niederländischer Thiermaler, dessen Lebens- 
verhältnisse unbekannt sind. In der k. k. Gallerie zu Wien ist 
ein Bild, worauf er seinen Namen schrieb. 
Gelder, ein anderer Künstler dieses Namens, dessen Lebensverhält- 
nisse auch unbekannt smd. Er nlalte schöne Archltelsturstilcke, 
das Innere von Kirchen etc.  
Gelderblom, LEIUYGYIS, Maler zu Dnrtrecht, der wahrscheinlich 
um 1748 geboren wurde. Er war Joris Ponsen's Schüler, und ein' 
geschickter Künstler. Man hat von seiner Hand schöne Blumen. 
Nach van Eynden und van der Willigen Gesch. der vaderl. Schil- 
derk. II. 352 hat er ohngefähr ein Alter von 50 Jahren erreicht 
Geldersman, VHICBIITZ, Maler von Mecheln, den van Mandgr 
als Zeichuex- rühmt, Er malte Historien, und diese Bilder gefielen 
besonders im Nackten der Figuren, das er mit grosser Zartheit 
malte, besonders das weibliche.   
Man schreibt ihm ein Monogramm zu, das jenem des Ursgraf. 
 ähnlich ist, doch weiss man nicht, ob Geldersinan auch in 1-1011 
geschnitten habe. Er blühte um 1570. 
Geldorp, Georg, genannt Gualdorp Gortzius, mstorgen  
und Portraitmaler, wurde 1555 Zu Lßßwen geboren. Sein Meister 
war Franz Frank, und dann Franz Porbus. Im Jahre 1604 arbei- 
tete er in Diensten des Herzogs von 'l'erranova in Cöln, und hier 
soll er 1616 auch gestorben seyn. Die Werke dieses Künstlers 
sind ausserordentlich zart vollendet, besonders die Frauenbildziisse- 
 Es findet sich ein Monogramm darauf.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.