Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737820
Gcel , 
Johannes Franz van.  Geel, 
Johannes Ludovicus van.59 
relgezogen, und daher ergab er sich derselben mit besonderem 
Elfen Er unternahm Reisen durch Frankreich, Ellulaud und 
l)eut5ßlllüll(l zeichnete iiberzill die schönen Bauwerke 131d andere 
Sachen und. in EXWlIIIICl ß-eiiuss er des besonderen Schutzes des 
Protektiirs CPOIBWGl? SPI-iFer widmete er sich der Gottesgelahrtheit 
und der Dichtkunst, betrieb aber immer mit Vorliebe die Malerei, 
worin er qrosse Geschicklichkeit erlangte, wie aus seinen noch 
Vorlicincleiien Werken zu ersehen ist. Seine Gemälde stehen bei 
den liuustkennern in Achtung. In der Manier gleicht er dem G11- 
brlel Metzu, und in einigen seiner Bilder erinnert er auch an Hy- 
miil! Duliiart. Des Künstlers eigenhändiges, lebensgrosses Bildnis! 
"a? in der Sanimlune" des H. van der Pot van Grocneveld, aus Wel- 
cher es um 265 il. iierkauft wurde. Houbracken hat es in Kupfer 
 gestochen. Van Eynden etc. Gesch. der vaderl. Schilderk. I. 425- 
_In Remy's Catalogue raisonnc de tableaux etc. Paris 1757 wird 
Ein Johann van Geel erwähnt, der bei G. Mezu lernte. Der Ver- 
fnsser räumt seinen Conversationsstiicken einen Platz unter den 
besten niederländischen Erzeugnissen dieser Art ein. Dieser liiinst- 
ler soll um die Mitte des 17te:i Jahrhunderts geblüht haben, und 
So konnte er mit Obigein Eine Person seyn. 
G991, Johannes Franz van, Bildhauer, wurde 1156 zu Mecheln 
gfiboren, und von Pieter Volk in der Kunst unterrichtet. Er stu- 
dierte auf der Akademie seiner Vaterstadt, 1734 wurde er auch Pro- 
fessor an derselben, und in der Folge Bildhauer des Cardinals Jan 
Henclrik von Mecheln. Man hat von diesem Iiiinstler mehrere 
Werke, neben andern solche im Pallaste des Cardinals. und drei 
APostel von seiner Hand geferti-ret sind in der Frauenkirche zu 
Meeheln. Für die Iiircheivon Iijpiainglicm fertigte er eine Kanzel, 
und auch in andern Kirchen sind Werke von ihm, so wie Sta- 
tue" 11ml Gruppen im Privatbesitze. Im Cabiiiet des Ritters Pier- 
rets ist die Gruppe init Pronietlieus, welcherclerMinerva einen Men- 
schen aus Erde bildet, und Mars mit der Venus kam aus dem 
Selilosse zu Deuek in den Besitz des H. Moretus zu Antwerpen. 
A131: Jahre ißifwurtle van Geel Professor an der Akademie zu 
stutzig, 12:22,2:  Jstemsiäiästzernväzi-  .13: 
für die Cathedrale zu Meehielii ua ag a e 
In der Qatheilrale zu Mecheln sind überhaupt seine ausgezeich- 
äittsäfi: Figuren, und andere in der Kirche des heil. Jakob zu 
ein, biimiliieifiiiiiiäriefifällililiiiiiilißiäiäiräit ÜÄÜ Äledilli, 
 531x319? Iiindergestalten unclGenien. Sein letztes Werk ist 
A Ppc von drei Figuren iin Chore der St. Anclreaskirche zu 
ntwerpem 
Dieser Ii iinstler starb 1850. 
Gßßl, 10h - 
gen w 21111168 Ludovicus van, Bildhauer und Sohn des obi- 
Untgrrizlilte 1_787 zu Mecheldgeboren. Er genoss anfangs den 
der Akade Seines Vaters und hiermit setzte er seine Studien auf 
Preis gewarrlrlß der Iiunste zu Mecheln fort, bis er 1807_ den ersten 
selbst. Im Eyhund in der Folge wurde er Protessor Adllllllälilläuda- 
jener Stadt 2T, 221131809 reiste er nach Paris, uiri die Iiunstschatze 
war. was fast ganzieliäen, wo damals alles Vorzuglichc beisammen 
kehrte     llFORil autzuweisen hatte. Im Jahre 1810 
er endlich w .4     H f 
und andere hohe H: er in seine Hßvtlllatll zuruck, wo ihm der 8106 
ernannte iliu der Rifääreiinde Auiti-iigß ertheilten. Im Jahre im 
priuz zu seinem Bildhauer, und sp-l-EF
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.