Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1742904
Harris. 
Abraham" 
van 
der. 
567 
Dieser Künstler, der zur Zeit unser-s deutschen Schick in Rom 
war, erhob sich über das gewöhnliche Streben._seiner Lands. 
leute bedeutend. Sein Horatius Cocles auf der sublicischen Brücke, 
der in der französischen Akademie in Rom zu sehen ist, verräth 
ein gründliches Studium. Die lebensgrossen Gestalten haben Le. 
ben und charakteristischen Ausdruck, was damals den meisten 
französischen Künstlern fehlte. Es ist also immerhin der frühe 
Tod des Künstlers zu beklagen. 
Harrls: Maler zu London "im vorigen Jahrhunderte. Er malte Land- 
schaften und Figuren. Einige seiner Bilder wurden gestochen, von 
Dixon ,_Prankel u. a. 
Wir wissen nicht, 0b dieser Harris mit dem Jals. Harris, der 
 drei Abhandlungen über Iiunst, Musik, Malerei und Poesie schrieb, 
Eine Person ist. J. G. Müchler hat dieses Werk 1756 ins Deut- 
sche übersetzt. 
HQITIS; Sternpelschncider in London unter Jakob L, dessen aber 
Evelyn in seinem Werke: Numismatica, or discourse of medals 
etc. London 1697 nur kurz erwiihnt, ohne Angabe seiner Werke. 
HMTISOU , Stephan, Architekt unter Jakob I. von England, der aber 
kein bemerkenswerthes Bauwerk hinterliess. Er scheint in Dien- 
sten des Iiönigs gewesen zu seyn. Iiip stach nach ihm die Triumph- 
bogen beim Empfange Jakob I. in London, aber diese Foliublätter 
sind jetzt auss-erordexitlich selten. 
HaITSClICP , DmSlle- , Iinnststickerin zu Ileidelberg, deren wir 131d ' 
mit grossem Lobe erwähnt fanden. Damals stickte sie eine Land- 
schaft nach Steudt, mit Wahrheit und täuschender Nachahmung 
der Natur. Es soll dieses ein Iiabinetsstiick einzig in seiner Art 
seyn. 
Harscher, F. 7011, ehedem Offizier, jetzt Lithograph im k. Ministe- 
rium zu München, der neben andern folgende Blätter geliefert: 
Die Brücke von Cordova.  
Ansicht im Garten der Moschee von Cordova, qu. fol. 
Der Plan von München, 1857. 
Harsdorf, Caspar Frlßdrlfih, Architekt von Gopenhaigeu, der 
sich um die Einführung eines besseren Geschmackes in Dänemark 
Verdienste erwarb. Er wurde 1755 geboren und in Frankreich 
und Italien zum Künstler gebildet. In Rom nahm ihn die Aka- 
demie unter die Zahl ihrer Mitglieder auf, und nach seiner Heim- 
kehr ernannte ihn der Kiiilig von Dänemark zu seinem ersten Ar- 
chitekten. Er war auch Professor an der Akademie der Künste in 
Stockholm und zuletzt stand er derselben als Direktor vor. In 
den späteren Jahren erhielt er den Titel eines Justizrathes und 
1799 starb er. 
Harsdorf errichtete die Propyläen zwischen den beiden königli- 
chen Pallästen auf dem Platze mit der Reiterstatue Christian V. 
Er brachte hier drei Durchgänge an, durch vier Reihen jonischelä 
cannelirter Säulen gebildet. Im Garten jener Burg erbaute er 
auch einen schönen Pavillon. Ueberdiess erbaute er noch mehrere 
Privathäuser. 
Hört, Abraham van der, Architekt zu Amsterdam, der viele Jahre 
die öffentlichen Bauten dieser Stadt leitete. Er fertigte verschie- 
dene Plane, und sein Entwurf zu einem Denkmal der Schlacht 
von Quatre-Bras wurde 1816 als der beste gekrönt. Van der Hart
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.