Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1741583
 Guerra, Dionisio.  Guemui, Jakob. 435 
Von seinen Blättern erwähnen wir: 
Varie annonciature di teste usate da nobilissilne. Dame in diveßg 
cittä d'Italia, 43 Blätter. 
Die Maschinen, welche Fohtana zur Aufstellung cles Vatikani- 
sehen Obelisken gebrauchte.   
Er llinterliesg auch eine bedeutende Anzahl von Zeichnungen 
und starb 1612 im 73. Jahre.    
Seine Brüder Johann Baptiät und Caäpar waren Baumexster. 
Dionisio. 
Guerriui , 
Jakob. 
435 
Guerra; 131991510, Maler, der 1610 in Verona geboren wurde. Sein 
Meister war Feti, bei welchem er sich den x-öxluischen Styl der 
Zeichnung aneignete. In Verona studirte er Tizian und P. Vero- 
nesc, und so wurde er auch ein guter Colm-ist. Seine Bilder sind 
aber nicht zahlreich, denn der Künstler starb schon mit 30 Jahren- 
Guerra Qder Qlvlerrß, JCSCPh, Maler" von Venedig, einer__von 
Solimemfs besten Schülern. Er fertigte grosse historische Bilder 
für Kirchen und Klöster. Auch copirte er antike Gemälde V21! 
I-Ierlsulanum und Pompeji, und gab dann die Nachahmungen fllf 
Originale. Er dachte: practicam esse mulliplicem; allein man legte 
ihm bald das edle Handwerk. S. Caylus antiquites IV. 226. 
Guerra starb 1761 zu Rom. 
GUCITH, Andreas, italienischer 
Kirchen und Capellen Statuen, 
Wann? wissen wir nicht. 
Bildhaüer, 8er zu Bologna für 
und besonders Basreliefs fertigte. 
Guerra, Carnillo, Maler zu Rum, der das aber nur äurch Folgende 
Werke bekannt ist, zu welchen er die Zeichnungen geliefert hat: 
Vaticann descrittu ed illustrato da E.- Pistolei. Cou dxsegni a con- 
torni diretti da! pittore G. Guerra. Boma 1829. _ 
Guerre, Ludwig 18; Historienmaier, der zu London und im 
Schlosse zu Blenheim arbeitete. Er malte Historien und Bildnisse, 
und einige seiner Werke wurden auch gestochen; von J. Simon 
die Heilung der Blinden und Christus bei der Samariterixx.  
Einige Blätter des oben erwähnten Lud. Guemiet gehören eben- 
falls der Erfindung nach diesem Iiiinstler an. 
Sein Sohn Johann soll nach W. Hogarth gearbeitet haben. 
GueITl, Diomsius, Maler von Verona und Schüler von D. Fety. 
Dieser Künstler ist mit dem obigen D. Guerra Eine Person; doch 
wissen wir nicht, welcher Name der richtige ist. 
Güßrrleri, GlOVannl FTGUCGSCO, Maler an; Fqggembrone, H0 
Sich auch eine bedeutende Anzahl seiner Werke befindet J gqwohl 
in Kirchen, als in Pallästen. Auch bei den Philippinerinen 1n_ Fano 
sind Bilder von seiner Hand. Nach LanzYs Ansicht scheint er 
nicht so berühmt zu seyn, als er es seiner schönen und elTektvol- 
im Bilder wegen verdient. In seinen weiblichen Gestalten kehrt 
Immer ein Vorbild wieder, wohl eine dem Künstler theure Person. 
Im Style nähert er sich bald dem Garravaggio, bald dem Guercino. 
GDiqser Künstler gehört dem n. Jahrhundert an. S. Auch G- F- 
uerini. 
Guerrinir Jaküb; Maler, geboren zu Cremona 1718, der ivich 
durch seine Bilder Rufferwarb. E: malte Historien, iß 5- Giro" 
 2a v
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.