Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1741577
434 
Guernier, 
Alexam d 01' 
Gnerra , 
Giovanni. 
[die Gebetbijcher, Brcviere und andere Andachtsbücher mit YVas- 
sermalereien auf Papxer zu verzxeren, und Duguernier lieferte hierin 
uniibertrcmiche Werkg. 
Du Guernier hinterließ mehrere Söhne, die ebenfalls die Iiuust 
übten. 
Gruermer, Alexandßr du, der ältere Sohn des Obigen, war eben- 
falls Maler, und einer der Gründer der Akademie zu Paris. In 
 späterer Zeit sah e_r sich HlS-PPOPESIBIII durch das Edilili von Nau- 
tel gezwungen, seme Tage 1n einem fremden Lande zuzubringen. 
Seine Bildnisse steHen noch in hohem Preise, und seine Werke 
sind nicht weniger gesucht, als die des L. du Guernier. 
GUBPIIIGT, PIOITB du, der ältere Sohn Alexanders, erwarb sich 
den Ruf des besten Emailmalers seiner Zeit. Er gab seinen Bild- 
hissen die grösste Aehnlichl-zeit, und dabei verlieh er seinen Gemäl- 
den einen Glanz, welchen nach ihm nur Petitot erreichte, aber kei- 
ner seiner Vorgänger. Dieser Künstler starb 165g im 45. Jahre. Er 
hatte einen Bruder, der gleichen Ruhm zu erlangen schien; dieser 
starb aber in der Bliithe der Jahre. 
Ein anderer Bruder, Alexander, malte mit Erfolg Landschaften, 
und starb 1656 in jungen Jahren. 
Guermer, F. du, Maler zu Pariq um 1660. Er malte Bildnisse 
und andere Scenen. J. Frosne Stilth 1671 nach ihrn die Halbfigur 
eines Chirurgen an einer Tafel, auf welcher ein Kind liegt, der 
seßn Kopf der Doktor mit dem Finger berührt. Dieser du Guer 
niet ist vielleicht ebehfalls Sohn von Alexander. 
GUGITIIGP, LUdWlg du, Kupferstecher, der zu Anfang des vori- 
gen Jahrhunderts in London lebte. Er arbeitete für Buchhändler. 
Les joueurs, 10 Blätter. 
Sieben, Blätter zu Gay's Hirlengedichten. 
,Solche für Spencer's Werke. 
Die Pest, lxl. Bl. nach J. B. Poilly's Erfindung. 
Guernlerl, Jühalln Franz, italienischer Bildhauer und Grottiren 
 der zu Anfang des vorigen Jahrhunderts vom Hofe in Gasse] be- 
schäftige: wurde. Er legte daselbst die Grotten und Wasservverke 
des Carlsberges an, und vom Pallaste und Wasserwerke gibt es 
auch eine Beschreibung von 1706. 
(äuernieri war auch Musaicist.  
Güaroult: Jakob de: ein Kußferstecher, der nach Bann 
 Toulon geboren wurde. 
 Er gab verschiedene Hefte mit Schiffen heraus. 
1654 zu 
GUOITG, 61073001, Maler und ÄetllällllStlöf von Modena, der ein 
sehr eründungsreiches Talent hatte. Dieses bewies er mit C. Neb- 
bia an den Malereien, die unter Sixlus V. ausgeführt wurden, 
nämlich in der päbstlichen Capelle der Kirche S. Maria Maggiore, 
in der vatikanischen Bibliothek, im Quirinal und im Lateran, injeneß 
der Scala santa u. s. w. Die Gemälde selbst wurden von andern 
Künstlern ausgeführt. Später wollte er im Handel sein Glück vor 
wuchern, verlor aber vdabei sein Vermögen, das ihm von" nun M1 
d'or Eämel wieder bringen sollte.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.