Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1741523
Guärin, 
Gilles". 
G 
I1 
n: 
Jean. 
429 
Das Grabmal des ermordeten Herzogs und Cardinals von Guise. 
Philipp von Clerembault. 
Marquis P. von Rongernlles.   
Der Präsident J. Tubueuf. 
Y I o  x 
Guerln, GIHCS, Bildhauer zu Paris, einer derjenigen Künstler, wel- 
 ehe den Garten zu Versailles zieren halfen. Von ihm sind zwei 
Pferde und eben so viele Tritonen im llmle des Apollo. Auch für 
Kirchen fertigte er Statuen, lauter mittelmässige Arbeiten. Nur in 
dertechniscben Behandlung des Marmnrs haue er Einsicht. 
Guerin starb 1678 im 72 Jahre, als Professor an der k. Aka- 
demie.  
I I I 
Guerlll; GhTIStOPh; Maler zu Strasburg, wo er um 1750 arbei- 
tete, bis gegen 1785. Er malte ßildnisseyAllegorien etc. Demar- 
 teau stach eine solche auf die Vermählung des Dauyhin, nach- 
maligen Königs Ludwig XVL, und Deboire stach 1781 das Bild 
des berüchtigten Cagliostro nach diesem liiinstler. Dieser Guörin 
war Mitglie der Akademie zu Paris und wahrscheinlich der Sohn 
 des geschickten Stahlsclmeiders und Ciseleurs zu Strassburg, der 
um 1780 starb. 
Glwrm, Chrlstoph, Zeichner wund Iiupferstecher, der 175a zu 
Strassburg geboren wurde. Er ist wahrscheinlich der Sohn des 
Obigen, seine Meister aber waren Jollin und Müller. -lVIan hat 
von seiner Hand verschiedene Blätter, die er während seines lan- 
gen Lebens fertigte. Gebet zählt ihn noch 1851 unter die Leben; 
den. Er war Conservatbr des Museums zu Strassburg und Pro- 
fessor an der unentgeldlichen Zeichenschule. Im Musee Franc, 
sieht man Blätter von seiner Hand. 
Der entwaßhete Amor, nach Correggio, gr. fol. Dieses Blatt 
gründete den Ruf des Künstlers. 
Der Engel als Führer des Tobias, nach Rafael's(?) Bild im Cah. 
Faviers zu Strasburg. H. 18 Z., Br. 17 Z. Abdrücke vor der 
Schrift 5 Hthlr.  
Der Tanz der Musen, nach J. Bomanus. 
 Zwei Landschaften nach Loutherburg, 
Die Vision des lil. Benedikt, nach Le Sueur. (Mus. Franc.) 
Die Statue des Meleager, nach der Antike. (Mus. traue.) 
Das Bildniss des F. Xaver Richter, 1785. 
Jenes des Grafen Cagliostro , gr. 3. 
Mehrere andere Bildnisse.  
Das Monument Blessigk, 1819 in der neuen Kirche zu Stras- 
burg errichtet, nach Omacht, fol. 
Saturn und Jupiter , 2 Blätter (i. 
Anubis, in zwei verschiedenen Vorstellungen, 4.  
r s _ 
Gußrln, Johann BaPtlSlZ, Maler, Regnaulfs schal", der Sohn 
des Ohigen, der zu Straßburg 1798 geboren wurde, und in dieser 
Stadt übt er auch seine Kunst. Er ertlieilt Unterricht im Zeich- 
nen, malt- in Oel und in Miniatur. {Man darf ihn nicht mit dem 
folgenden J. Guerin verwechseln.  
Y I  
Quer!!! Jean; Miniatu-rmaler von Strasburgfdex- zu Obernay 1855 
1111! dßlrf Rufe einen trßülichen Künstlers starb. Er hatte schon 
durch die erste ausgezeichnete Probe seines 'l'alentes in Paris den 
sflllfltl d" Marie Antoinette gewonnen, und er verliess die Iiö- 
 1115m 61101) Wiihxjend der unglücklichstexl Tage nicht. Am 20. Juni" 
1793 YWIY! 91' sich zwischen die Dolche der Mörder und die be-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.