Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1740464
Graliam , 
Grammatica , 
Anliveduto. 
323 
Grahan]: G-s englischer Iiupferstecher in der letzten Hälfte des vo- 
rigen Jahrhunderts. Er stach nach verschiedenen englischen Iijinst. 
lern Bildnisse und anderes. Blätter von ihm sind in Th. Cham 
pell's Pleasures of Hppe, ein Gedicht, das 179g erschien- 
Nach Rolandson stach' er das Iiniestück einer Frau mit dem 
Muil".   
Nareissus, als Titelblatt etc. 
Elkanah, Hanna und Samuel, nach Graham, in schwarzer Ma- 
nier; qu. fol. 
Er arbeitete in Punktirmanier, und auch in Farben sind Blätter 
von ihm abgedruckt. 
Grahl oder Grael, Johann Friedrich, Architekt, wurde 1703 
zu Quilitz bei Schwedt geboren, und von Böhm und Ditrichs in 
der Baukunst unterrichtet. Dieser Künstler baute in Berlin wich- 
tige Gebäude: den Pallast des Grafen Iiamki, den schönen Thurm 
der Kirche in der Spandauervorstadt, die Petrilsirche, deren Thurm, 
welchen Qerlach ausbeute, 1754 einstiirzte. Deswegen fiel der 
Iiunstler in Ungnade und er musste die Stadt verlassen. Er ging 
jedoch nur bis Schwedt, wo ihm der Markgraf Friedrich Wilhelm 
den Bau des Reithauses anvertraute, dessen Dachstuhl ein Meister- 
stuck eines künstlichen Hangwerlses genannt wird. Hierauf trat er 
zu die Dienste des Markgrafen von Bayreuth und hier starb Grahl 
1740, nachdem er die Iiaserne und andere Gebäude errichtet hatte. 
Grahl oder Grahlen, Conrad, ein mittelmäßiger Iiupferstecher 
und Fqrmgchneider zu Anfang des 17. Jahrhunderts. M30 findet 
Bildnisse 'von seiner Hand.  
Grahl: Historien- und Portraitmaler unsers Jahrhunderts. iReynolds 
ftatäh nach ihm 1852 das Bildniss der Königin Adelaidc von Eng- 
an .   
Graifnbßfg, Iiarl V00, Zeichner und Iiupferstecher, oder vielmehr 
Ilunstliebhaber. Man hat von seiner Hand mehrere Ansichten des 
Hlfldelberger Schlosses, die sich 1856 auf 6 Lieferungen beliefen. 
D18 Wahl der Standpunkte gehört Graimberg an, in der perspek- 
tlyischen Zeichnung leitete ihn Prof. Leger, und den Baumschlag, 
die Gründe etc. suchte Haldenwang zu verbessern. Dazu gehört: 
Notice de l'entreprise des vues de Heidelberg. 1820. 
GrmncOurtr Maler und Kupferstecher im Dienste des Cardinals von 
Lflynes, malte verschiedene Portraite. Im Jahre 1780 gab er die 
Bwgraphie berühmter Seemänner mit ihren Bildnisseu heraus. 
Grale: Stempelschneider, dessen Lebensverhältnisse wir nicht kennen. 
 Müll hat von ihm eine schöne Medaille mit dem Brustbilde des 
äerzogsaGeorg Wilhelm von Braunschweig-Celle, abgebildet in 
G Rechners Sammlung merkw. Medaillen V. 361. 
ragghein niederländischer Fnrmschneider, der um 1750 zu Brüssel 
Gregiete. Er ist vielleicht Eine Person mit 'dem Bruchdrucker 
Granllccla, LQrFÜZQs Maler zu Rom, dessen Titi erwähnt, 011116 
seine Lebenszeiezu bestimmen. In S. Maria liberatrice undill Si- 
Dorothca Sind Historien von ihm.  
Grammatica; Antiveduto, Maler vonsi Rom und in der Nähe die- 
s" Stadt Eeborßllr aber von einem siencsischen Vater erzeugt. E!" 
21 
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.