Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1740164
Peter. 
Gor, 
Gori , 
Angioli. 
293 
Christus vor Caiphas , originalseitig. H. [t Z. 4 L., Br- 2 Z. 9 Lw 
Christus vorlPilatus, originalseitig und mit dem Namen J. Goov 
sens. H. 4 Z. 5 L., Br. 2 Z. 3 L, 
Die Gleisslung, originalseitig und mit dem Namen des Küßßllers- 
H. 4 Z.  L., Br. 2 Z. 3 L. 
Die Dornoiil-xrönung, originalseitig. H. [4 Z. 4 L., Br. 2 Z. 9 L. 
Ecce hoino H. 4_Z.  L., Br. 2 Z, g L.   
Pilatus wascht die Hunde, von der Gegenseite copirt. H- 4 Z- 
2 L. Br. 2 Z. 9 L. 
Die Iirßuztragung, von der Originalseite. n. 4 z. 2 L., Br- 
2 Z. 7 L. 
 Christus am Iiretize, originalseitig. H. [t Z. 41", Br- 2 Z- 3 L- 
Christus in der Vorhölle, originalseitig. {i Z. Z1.L., ßr. 2 Z. QL. 
Die Kreuzabnehmung, von der Originalseitc. H. 4 Z. 3 L., VBr. 
2 Z. 8 L. 
Die Grablegung, originalseitige Copie. H. lt Z. 2 L., Br. 2 Z. gL. 
Die Heiltirxg des Lahmen, originalseitig. H. 41 Z. 4 L., B'r. 
g Z. 9  
Diese Blätter sind alle nach der Diirefschen Passionf doch weiss 
man nicht, ob Goossens damit die Folge geschlossen hat. Sie sind 
nicht genau nach den Originalen , denn der Cupist brachte öfters 
schlechte Verbesserungen an. Sie kommen in: den Preces m: medita- 
tiOülCSt piae iä mysterins äassionis so] Besärrectioäs Dbä. Xpi 
co ec ae per eorgnim c erer e c. o on. grip. nno 1  vor- 
Das Titelblatt ist ebenfalls von J. Goossens. 
S. auch den vorhergehenden Artikel und J. Gos. 
GOP, Peter, Kunstgiesser zu Paris, goss mehrere fiir seine, Zeit 
berühmte Statuen, wie jene Ludwigs XV. zu Bheims, nach PigaPs 
Modell; eine solche für Rennes, nach le Meine, und die Reiter- 
statue Friedrich V. von Dänemark, nach Sally. 
Gorhitz, Johann P ' ß  
, ortrait- und Genremaler, wurde 1701 zu Bei- 
gen in Norwegen geboren. Er reiste 1809 nach Paris, um unter 
Baron Gros seine Kunst zu studieren, und lebt wahrscheinlich noch 
in Paris. Im Jahre 18'" erhielt er den Preis der Almdenxic der 
schönen Künste in Copocznhagen. Man hat von seiner Hand ge- 
malt viele Portraite in Oel und Miniatur; auch Interioren, 
GOTCR; Gßßrg Christian, Maler und Nlathematilser zu Nürn- 
berg, der weite Reisen unternahm. Die liiinigixl Christine {du 
Schweden liess sich von ihm Unterricht in der Zeichen sunst ert iei- 
len. Er starb 168? im 72. Jahre. 
Goltdons  Watson, Maler aus Edinburg, der in neuerer Zeit 
m ämndon lebte. Er malt Portraite und Gexäestiiclae, auch ähiere; 
"n All  V llh h "t. P t t ei - etc.  "'14 
nenüt seeisnnllilizldnciss grdhmseili- glralterasssgdiitnmit lialilderm sgrossen Hgixud 
ein Bild voll Wahrheit. l 
Gorglas: ein griechischer Bildhauer um Ol. 87. Er war aus Lacedii- 
31m1- Böttigefs Amalthea III. 285. 
Gorgue! 1er Kupferstecher aus der ersten Hälfte des vorigen Jahr. 
hüßdßrtä, dessen Lebensverhältnisse wir nicht erfahren konnten. 
Zwei Seiner Blätter na h J. B. O d stellen eine Hirsch- und eine 
Schweinsjagd vor. c u ry 
Güri; Angißli, Male!" von Florenz, der sich durch seine Fruqllb 
und Blumenstiicke auszeichnete. Solche brachte er als Decoratlßn
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.