Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1740093
286 
Gomez , 
Sebavstiano. 
Gondelach; 
Blatkhäus. 
den Escorial und auch in der Cathedrale von Cuenca hinterliess er 
schöne Malereien. Er scheint um 1600 noch gelebt zu haben. 
Gomez, Sebastians), Maler, genannt Mulato de Murillo, weil er 
Sklave dieses berühmten Künstlers war. Durch diesen angereizt, 
versuchte sißll auch der Mulatte in der Malerei und brachte es hier- 
in zu schönem Resultate. Er malte für Kirchen und Klöster m1 
Sevilla schöne Heiligen Bilder. 
Il Mulato de'Murillo starb um. 1690. 
GOIIlBZ, Sebastiano, Maler, der in der erstenHälfte des 17. Jahr- 
hunderts lebte. Er war von Grenada und Schüler des Alonso Cano, 
den er jedoch nicht erreichte, weder in Correhtbeit der Zeichnung. 
noch in der Harmonie der Farben. Man hat ihn zuweilen mit 
dem obigen Künstler verwechselt, doch ist der Mulate vorzüglicher. 
Gümez; PhlllPP, Maler von Granada, den Velasco als treßlich 
rühmt. Sein Meister war der 1677 verstorbene M. G. Cieza, und 
Arbeiten von seiner Hand sind in den Kirchen Granadzfs, Velasco 
sagt, dass dieser Gomez 1694. im 60. Jahre gestorben sei. 
GOIDBZ, Fernando, Maler zu Lissabon um 1580. Er malte viele 
Hirchenbilder, die ihm Beifall erwarben. Seine Lebensverhältnisse 
kennen wir nicht. 
GOmIGH, Paul', Maler von Nancy, wo er 1799 geboren wurde. Sein 
Meister war Mansion und seine Werke bestehen in Miniatur- und 
Aquarellmalereien. Darunter sind mehrere Portraite. 
GOIDIGP, LOUIS, ein französischer Iiupferstecher, der um 1715 bis 
1750 zu Rom arbeitete. Seine näheren Verhältnisse sind unbekannt. 
Gott Vater in einer Engelglorie segnet die heil. Jungfrau mit 
 St. Michael, nach P. Berretini. .  P 
Die Beschneidung nach Ciro Ferri, fol.  
Die Fontaine und der Obelisk auf Piazza Navona, nach Berninli 
r. fol. 
Eiizi Torso, nach Cainpigliaüs Zeichnung, und mehrere andere 
Blätter in Mercati Metallotheca Vaticana. 
Die Madonna mit St. Clara, nach Annib. Carracci. 
Die allegorische Gestalt der Religion mit dem Kreuze. 
 Die Madonna, nach C. Maratti. 
Die Dreieinigkeit (der Heiland todt), nach L. F. Mole.  
Die Aus iessung des hl. Geistes, nach C. Ferri, 1d. fol. 
Das Bildgniss des Cardinals Ptolemäus, in ovaler Einfassung, 
Christus am Kreuze, am Fusse Maria in Ohnmacht mit den hl. 
grauen, Copie von G. Blnemaerfs Stich nach H. Carracci, 
. o . 
GOIIIIIZBT, bei Lipowvsky ju. Füssly, ist wolxl Jamnitzer zu nennen, 
GOIXIPGPIZZ, 5., eip treffllpher engliscller Aquapellmaler unsere,- Zeit. 
Seine Gruppen smd schon und anzxehend.  
601111311115, ein alter Bildlmuef, _cler Lustdirnenzdxlrch seine Kunst 
verewigen wollte.  E? 1511 namllclx durch die Statue einer solchen 
bekannt, Praxlgorls genannt. Semererwähnt Tatian contr. gracc- 
52, P, 114." ed. Worth. 
Gondelach, lllatlihäl-IS, auch Gundelach, Maler aus Hessenkassel: 
der zu Prag; am Hofe Rudolph II: arbeitete, Später liess er. sich in 
Augsburg nxedcr, wo er du: Wutwe den Joseph Hainz hexrathete.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.