Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1739748
Go defroy , 
John. 
Godfrey , 
Benat 
Bernard. 
251 
Die Treue , nach Mme. Villers. 
DieErkenntlichlaeit, nach Godelroyü eigenem Gemälde. 
CliPISäUS und seine Mutter, nach Annib. Carracci, Mus. Rohil- 
ar . 
Jupiter und Antiope, nach Correggio, Mus. Hob. 
Le retour de la course, nach C. Vernet. 
Das Bildniss von M. 0' Connor, nach Gerard. 
Le soir, nach Mme. Chaudet. 
 Aeneas, nach Chaudet. 
St. Michael, nach Rafael. 
Das Bildniss der Maria Louise, ganze Figur im Park zu St. 
Cloud.  
Die Schlacht von Austerlitz, nach Gerard. Dieses Blatt wurde 
im Kleinen nachgestochen, worüber Godefroy 1821 Klage er- 
hob. Das Original kostete vor der Schrift 160 kr. 
Das Bildniss von Dussek.   
Der Congress von Wien, nach lsabey punktirt; gr. qu. fol. 
Preis 60 fl. 
Bgnaparte zu Malmaison, nach Isabey, zwei ähnliche Darstel- 
un en. 
Die Bäiitter fiir Didofs Ausgabe von Daphnis und Chloe, nach 
Gärard. 
Graf von Castiglione. 
Graf von Artois.    
Ludwig XVIII.  
Der Herzog und die Herzogin von Angoulöxne. 
 Der Herzog von Berry. 
Charles X. 
Der Dauphin und die Dauphine.  
Die Herzogin von Berry, und mehrere andere Portraite. 
Eine Folge von acht Bildnissen, genannt die acht Geliebten Ra- 
taePs, mit Aubert gestochen. Preis 15 fl. 45 kr.  
Godehart , Bischof zu Paderborn, Nachfolger des berühmten Mein- 
wert, und nicht geringer an Kunstgeschick als dieser, liess nicht 
nur alle schadhafte Kirchen seines "Sprengels wieder herstellen, 
sondern auch neue anlegen. Er war ebenfalls der Erbauer des 
Doms zu Goslar. Stieglitz Altd. Baukunst. S. 175. 
Güdecken, Heinrich, Maler, der 155g im Dienste bei Fried- 
rich II. von Dänemark stand. Er malte Bildnisse.  
Goderis, Johann, ein holländischer Marinemaler, der um die 
Mitte des 17. Jahrhunderts lebte.  
Godßts, A. dßS- S. Desgodets. e 
Godewyk, Margaretha, eine gelehrte Dame zu Dortrecht, die 
m mehreren Sprachen, im Sticken und Malen erfahren war. Sie 
mfjllie Landschaften in Oel- und Wasserfarben, Blumen und See- 
Stuclie, Worin sie N. Maas unterwies. Sie war auch Dichterin, 
von_der Kochkunst aber schweigt die Geschichte. 
Diese Tauseudkünstlerin starb 1677 im 50. Jahre. 
Godfrßy, Renat Bernard, ein Kupferstecher, dessen Basan er- 
Wällrli- E? S011 1728 zu London geboren worden seyn, und Basan. 
so wie Gandellini, legen ihm Marineu nach Brookin bei.  
0b hier wohl nicht mit R. Girard und einem der (äodefroy CHIC 
Verwechslung vor sich geht?
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.