Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737432
20 
Garfhgino , 
Giuseppe. 
Garnand , 
Anton. 
Gadagmo, GIIISEPPC; Formschneider, der sich um 1620 in Nea- 
pel einen Namen machte. Er arbeitete nach F. Marcolinfs Zeich- 
nungen.  
Gargalh, ein uns unbekannterKünstler, der nach Fiorillo's Angabe 
(II, 315) um 1780 Versuche in der Enkaustik machte. Jene Ver- 
suche, die damals angestellt wurden, fielen überhaupt nicht gar 
glücklich aus.   
Gartgiulo, DOmBIIICO , Maler zu Neapel , genannt Micco Spa- 
aro, der bei Aniello Falcone seine Kunst erlernte, und somit 
ist er Salvator Roszfs Zeitgenosse. Er malte Landschaften und Fi- 
guren, für die liirchen NeapePs und für hrivatleute. Besonderes 
Talent hatte er in Darstellungen mit kleinen Figuren, die sich 
manchmal auf einem Bilde über Tausend belaufen. Hierin beniitzte 
er öfter St. della Ballafs und Callofs Stiche. doch erscheint er 
nie als sclavischer Nachahmer. Die Gegenstände zu seinen Ge- 
mälden entlehnte er häufig aus dem Leben des Pöbels, und in 
_ dieser Gattung glänzte er auf eine cigenthüxtiliche Weise. Er 
stellte die Ausbrüche des Vesuv, die Revolutionen und iYIetzeleien 
in Neapel, die türkischen Galeerenslalaven, Banditensecnen u.s.w. 
dar. Er malte auch Feste , 'l'urniere und andere öffentliche Belu- 
stigungen, worunter die berühmte Maskerade, welche der Herzog 
von Alcala zu Ehren seiner in Deutschland reisenden Prinzessin 
Maria 1650 veranstaltete, vorzüglich zu bemerken ist. SeineBilder 
sind in den Gallerien zerstreut. Dem berühmten Perspehtivmaler 
Codagora malte er die Figuren in seine Bilder. Mit diesem 
Künstler schloss er innige Freundschaft, die sie bis zum SchaFfote 
bewahrten. Doxnenico war, so wie dieser, zur Zeit des Masa- 
niello in Neapel Mitglied der Coinpagnia rlella morte, Thcilneh- 
mer an dem damaligen Volksgreiiel, wofür er 167g im 67ten Jahre 
sterben musste. DOIIIGDiCU malte auch Masaniellds Bildniss, und 
zwar mit laesonderer Treue und I.ebendigkeit, die in allen seinen 
Werken herrscht.  
Garibaldo! Marc Anton; Maler, der in den Niederlanden gear- 
beitet hat, doch kennt man seine Lebenszeit nicht. Seiner erwähnt 
Descamps in seiner "Voyage bei Gelegenheit eines Bildes in der 
Frauenkirehe zu Antwerpen, welches das Abendmahl in Emaus 
vorstellt. Von dem Bilde der Flucht in Aegypten in derselben Hir- 
che sagt Descamps, dass es charaktervolle Köpfe aufweise, gut co- 
lorirt und richtig gezeichiietsei. In der Iiaptizinerkirehe zu Brüs- 
sel sah Deseamps ein gutes Gemälde mit der Geburt Christi. 
Garibaldo , DOIDGIIICO, Bildhauer zu Genua, Ph. ParodPs Schü- 
 ler. Er fertigte verschiedene Statuen und Anderes. Starb 1756 in 
hohen Alter. 
Garin, ein französischer Baumeister, der 1140 die Cathedrale zuVer 
dun ausbaute. Seine Lebensverhältnisse sind nicht bekannt. 
69171115011, Hupfersteeher; wahrscheinlich ein Engländer, der fii. 
Buchhändler arbeitete. Er stach Vignetten. Näheres konnten wi 
über ihn nicht erfahren, 
GGTIOÜ, _ein jun er spanischer Maler, der 1852 einen Preis der Ma 
lerei erhielt. äläher kennen wir ihn nicht. 
"Garnaud, Anton. s. Geraud.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.