Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1739140
GiOTgiO s 
Francesco 
Griorgio. 
191 
Baukunst   
die grösstenegxilflinäärtnstißfß. den seit Vasari alle Knnstbiicher unter 
gebende in Pienza er 5311051: Zeitversetzen, und dem man die Pfarht- 
W518 angeordnet übe?) h iena zusichrieb. Es ist möglich, dass 
iii-e l , '  e F" S0 lmwa irscheinlich das 
beglünddfr (iiiihfie Memunä der neueren sciÄi-iusisiieisiäi-iiiiiil 
von denen, das G iancesco (iiiitfiusnahme der Stiftungen Pius II 
Bauwerke entworeäenltheil nun einmal erwiesen ist) alle erhebliche; 
m Siena errichtet 3 ialbe, die giegen das Ende des 15- Jahrhunderts 
der schönen Bauku an fub im folgt doch Übe" 1111111118, dass er in 
geblieben sei. Weäst wfiuhlllter demflorentiiier Bernhard zui-iick. 
vortreßiichen Bauliiilnsidllr mm admh m Francescu di Giorßio eine" 
Scheine  er, 3115 er Kunstfveschichte    
im" 51? äliasiffäifiiä.ß"i' daieg? "i" dein rioieminii Äifiliiäii 
eliannt war we'1  U 591 es runeleschi der b'   
 bedeut l    ' u Jetzt Wenig 
auf den erst , 1 cf"  enr ei Fheil seiner Werke 1 
Doch nicliitnbligg suhfluragen werden" s- 11105011 man? Vasan 
gxiancesco beigßmesixdn  Bäukunsn auch in der Bildnerei ist dem 
erke der bllde d for en,_ was andern gehört. F01 1 
oder weni n en Iiunst sind erweislich von "h gfme 
 SStens von ihm e t  1 m ""55e111h1'l 
sen Spital voi 5'  11 Vjlorien worden: Malereien ii i 
Gemälde s 1 iena, die leider nicht mehr vorhande '11 gm-S- 
   d- e 
hlostcrsu oiist bei den Olivetanern von Slßna 5c"; A  5m ' m 
gehört ziindgälbgsinerärgqf sienesisclien Iiunsischlulmu iäiliagdlsgßqiiä 
Ferner macht Sicäläranctäiten dar Schule von Siena. x 
äädeindnusreichender Bildiiiteg, äuiidherjsgnängggänäfätäen Jahren. 
le im Dome t h   11 ronze c]- 
(nach ai-ely .5 e 911, und die im Jahre 11197 u; b f g 
Im Jahre iv. Nachrichten) und ihm vollends aiisbe g e unden 
'  hlt wu-l 
1er, Bild 150a wird dem Jakob Cozzarello einem  w  "am 
  'heii "VI  
dun ner und Alchltekten der Br  x  SICUCSISL L a 
gen, den F  i  (mzeguss 1311185 Aiostel 
Angabe de  rancesco inodeilirt hatte Gmy   l .5 wir" 
r sienesischen K  . _p iirig aber ist die 
garen vonMam unst llLhcr, dass Gnu. m eini e d  
  Fl- 
o enh m1 gemacht habe welche d Pf   g Fx 
Ziegen. agil _am Casino _der Adeliichen (Loggiaeäeiilerpgothlschßn 
äaulus hELnääICTgSXIsen-ihmbhier die Figuren der HH  lies 
ßcchietta a E" asarl, e enfalls irrig, als Arheitenhe L " 
chen Kann I1 uhi-t. Della Valle schreibt ihm aus  -s Orenz-O 
ihm _F1'Schaft die Statue des h 'l A ein? amnassh" 
 gegenüber St h   C1 - nsanus und 611185 a d 
wmde d. e enden Heili en zu d" 1  11 cm 
sie smssisizi es  denagQßerciÄ srsziäzzisägitzr," 
185g Statue er Domverivaltung von Siena f d für. us 
Antonio  n 1451]e zwei de U b a" "Ch, dass 
 difede  m r an von Cortona und d  d 
"Hd fast unb m50 verdungen worden  d  '  m1 cm 
 14a    S111 - Diese heidenM  . 
was e_ nnt ob ieich      eistei 
Dglriaßäxif elqllehinenf; . jene Werke m Ihr" Zelt amen 83' 
Pius u. S11 e misst dem Francemo auch d D  _ 
doch ohnemfm Eltern in der K "St, France a5 enkfnal bei. Weiches 
Ielllllßh: iiiiillleli. Gruäd angeben zu 15611112210 zu Slena setzen Heim 
ergl- anch- orsc ungen H- 17 " 
. B 1 11. {i . hunstbl t 
01'510: M l ernardo 311i Florenz. g at 182a 
Amadeus Gfer von Flurenz, ein liiin tl  
weiss, dass 'GY0li_S:ivoyen lud ihn a s 91' des 14._Jahrhunderts. 
Im  ..i "W310  I  n 50111911 Hof ein und um 
Jahi 1325 am  1014 im Schlosse zu Ch i n 
der Oeifarben elreie er in Pinarolo E"  ambm 5mm" "am 
hält, so war zu bedienen wusste in Jnlge glaußtell, dass ei- sich 
die Gebrüdeen ves gewiss nur dürft; eväin wenn sich dieses so ver- 
r wan Eycli. g lsuclß-  den Ai-iilieliiber
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.