Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1739100
Giordano , 
Lucn 
Cav. 
187 
Privaten führte er Gemälde aus. Besonders gelobt wurde die Geburt 
Christi, Vfelche in den Besitz der Iiüiligin Mutter gelangte, Hütte 
er immer so gearbeitet, sagt Lanzi I. 605, so würden Einige nicht 
behauptet haben, sein Beispiel habe auf die spanische Maler-schule 
verderblich gewirkt. Im Escurial sind ausser den erwähnten noch 
viele andere Bilder von Luca: St. Johannes kniend, die hüsseude 
Dlagdalena, Noah im Rausche, Bileam und sein Esel, St. Domingo 
vor der heil. Jungfrau, Johannes in der Wüste, St. Hiero- 
nymus in der Wüste, Christus nach der Fasten in der Wüste von 
Engeln bedient, die Himmelsliönigin, Marsyas, Hiob und die drei 
Freunde , Jael den Sisscrah tüdtend, und noch 14 andere Bilder. 
Im Prado sind 11 Gemälde von ihm, in denen er den Styl BafaeYs, 
Guercinxfs, Rubens, und Dürer's nachahmte. 
In der Eremitage zu St. Petersburg sind 20 Bilder von Fa prestu. 
Hier ist der junge Bacchus, bei den Hirten schlafend, ehedem 
in Houghtonhall und von Boydell gestochen. Das Gegenstück 
stellt die schlafende Venus dar, und ein anderes das Urtheil des 
Paris , lauter Effelttstückc in Beleuchtung. In Houghtonhall 
war auch das Gemälde mit den schmiedcnden Cyklopen, ebenfalls 
bei Boydell gestochen. Eine grässliche Zusammenstellung ist der 
bcthlehemitische Iiindermord in derselben Galleric, und erwäh- 
ncnswerth auch die Grablegung Christi in BerettinPs Manier. 
Auch die deutschen Gallerien haben viele Bilder von Giordano, 
wie jene von München, Dresden, etc. In letzterer sind 12 sol- 
cher Gemälde: Lotli und seine Töchter, Jakob und Rahel am 
Brunnen, Terseus, Susanna im Bade, Ariadne auf Naxos, der Tod 
des SeneCa etc. Indessen können wir die zahlreichen Werke 
dieses Meisters der Beschränktheit des Raumes wegen nicht alle 
verzeichnen und wir müssen daher die vielen andern Gallerien unbe- 
rührt lassen. Zu jener Zeit durfte in einer Sammlung nicht leicht 
ein Bild von Giorrlanc fehlen, denn er stand bis an sein Ende im 
Rufe des grüsstcn Malers seiner Zeit. 
Nach dem Tode Carl II kehrte er, nun alt geworden und mit 
Schätzen überhäuft. in's Vaterland zurück, wo er in Rom an Cle- 
mens XI. einen Bewunderer fand. Endlich setzte zu Neapel im 
Schoosse des Glückes der Tod seinem Streben ein Ende. 
Unter den nach ihm gestochenen Blättern werden in Fiissly's 
misonnirendemVerzeichnisse III 195  207 diejenigen hervorgeho- 
ben und gewiirdi et, welche Earloxn (Urtheil des Paris, Bacchus 
als Jüngling, Gaiathea auf dem Delphin), Beauvarlet (Raub der 
Europa, Galathea und Acis, das Urtheil des Paris, der Raub der 
Sabinerinnen), lYIurphy (Vnlkan's Werkstätte), Pichler (Venus und 
Mars im Netze), liavenet (Sophonisbe und Massinissa) , Levassellr 
(Apollo und Dephne), Desplacas (der heusche Joseph), Monaco 
(Vetri Fischzug, Flucht in Egypten) stachen. Die von Giordano im 
Pallaste Bncnretiro haben J. Barcelon und Barsanti gestochen. 
Auch er selbst hat mit leichter und geistreicher Nadel in Kupfer 
äearbeitet, "in einem Geschmaclse, der an Spagnolet erinnert. 
Frisch, P- gr. XXI. pag. 17-1, verzeichnet folgende Blätter von 
äelner Hand! Das Opfer des Elias vor den abgütterischen Israe- 
li-e"? L; Jordanus F. Francesco palmiero formis. 11.15 Z. 2 L., Br. 
18 Z' Ö L- Die ersten sehr seltenen Abdrücke, sind vor der 
Adresse. 
 Ruhe i" Egypten, wie Maria dem Iiinde die Brust 
Telßlll, YQCIIIS hinter ihr lehnt Joseph den Kopf auf die Linke- 
Vun der selben Seite sieht man vorn den Esel. Ohne Namen,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.