Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737389
Garavaglia , 
Giovita. 
15 
Für diese W 
V vor de: scheißt stachen auch Morghen u. a1 Es kostet im T111 
Qrtx-eH-l- q    r   a 
Gmssclf lcilllfidvflle äpdterexrßxldmsse, die er lieferte: Carl de 
P-Ariosto etc.  mes seiner besten Stücke; Cav. Straticar 
Jl] wah- M      ' 
oder vliäänleheristlearsltluä_ist (seine BGEIIIICG Cenci nach G. Ren; 
Haare und das Gesi ltlfläf 15 Zeichnung dieses Gemäldes. D1; 
Das Bildniss der Ercll sind von anägezeichneter Behandlun 
I Savoyelj. zierzogin Maria. Tlieresia, Herzogin väin 
iildui d.  
Blldni: die SCEfrPa, Ilaßh eigener Zeichnung. 
Die Madonna lllilll dem Iäaßfnna- 
v" da 5- Gßlhignamfs läililäuntii dem kleine." Johannes, nach 
und kräfti" gestochen  in" er k. Gallerie zu Dresden min 
Dschru-t 162mm s 111 Schoner Abwechslung. Preis vcir der 
lß heil. J f.   
der Vanatg? gäälmläläflbgißgur, nach Guido, für die Gebrü- 
gezcichnetes Blatt das- unn {n Behandlung des Fleisches aus- 
1 11mm. ' S "S Markise des Pinsels fühlbar 
lerodias (3 f:- 
tßr, llßlbrizipFitf-iäiflixzdliaidptLtigs OhaDFGS, hinter ihr die Mut- 
Hagar und Ismael in der Wüstgjhniliflsdö Thlr._.8 gr. 
von F' BmiFlJccm oder vielmehr nach 193D Schunen Gemälde 
Ägreslden, fur Artaria in Mannheim gestyäägßlßhegs _Copie in 
Davidggüt GOHMKS Hau L  . rels Ö Thlr. 
Blatt, rein und m-am Pi? äqch GLICYCIIIO, ein meisterhaftes 
Fürsten Metternich gDen Itieli, nntder Dedikation an den 
des Ausdrucks Seings O  Iunstler _hat hier das Seelßnvull 
B bildet Preis 7 Tlilr rlgmals mit Ixunst und Treue nachgei 
rustbild d Mt s '  
Dpreis l Tatar. um, Mater pulchrae dilectionis, nach C. Dolce 
EIS Jesusk d    ' 
dabei sclixläcblgzäle (gizulztllseläneitlohennes HD Akte der Anbetun 
G. Maratti, eines der? tadolll) e: Verbund Caro ihctum est. naäli 
Fa" und glänzend i S 'e 0505m". Blätter der neueren, Zeit 
D10 Madonna della S; dicke. Preis 8 Thhn 20 gr- , 
tinisclicn Gallerie DglOlü, nach RafaePs Bild in der n 
Dieses Blatt ist ngght mit  oren- 
  gerin" M   
St: Jenes von Morghen. In bäieäf; IJXStGrSFhait gestochen, 
30 glrgrade; alle Theile sind vollkumgmelimzt (ä:  m glei- 
 ' l   
llrlagdalena mit der Odaa h  P 3 latt. Preis 
nach C 1 D ,  S? e, Pßllljhithig zumI-f 1   
hat hielerig Lioicltäcshllieblichem Bilde in Floreiixgfleääiäalteläfl, 
Morghen über" H eit des Ansdruclss das ghiche B] t ag 1a 
modenirt o en. Der Stich ist rein und lslai a tmvq" 
D1; Zusaminenkunft Jakob:  1 t , sorgfaltig 
Eiter  d  s mit cerRahel,    
    
Q  l   c_1a e zu A1  ossem 
Genauoiääthgng Illarhelt der Schräääolilgeln Blatt von seltener 
rario's Weriä {E1 und erhoben ist die Öcim os't'  
cugraphia ec- e elassiche stampe dal com-P _1 lOIl in G. Fer- 
Giovita's letztßgilfilgglgüno äBSÖ. p. 149, mmanmnto deua Gab 
Rabe] dienen 11h WC Ches zum G  
1    yßgcnsti l 
grossem BudesfnltäiegüadiebHimniellahrt  ggghJaGkjoäeälilif 
v ß 61' die Platte blieb unvollendet.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.