Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1738762
Giampiccoli, 
Giuliano. 
Giangirolamo. 
153 
anfangs 
Werke. 
als Gehilfe. 
Starb 1640. 
diente. 
Später 
fertigte 
er 
für 
sich 
mehrere 
Giä-IYUPICCOlI, Glllllüllü, Iiupferstecher zu Venedig, wo er 1690 
geboren wurde. Er wer Neffe des Marco Iiicci und nach diesem 
Meister, wie nach F. Zuccarelli u. a. arbeitete er, gleichgut histo- 
rische Stücke und Landschaften. Er scheint sich in Wagncfs 
Schule gebildet zu haben, denn die folgende Sammlung erschien 
bei VVa ner. 
 Iiaccuita di 12 paesi inventati et depinti dal eelebre Marco Ricci, 
r, u. fol. 
Laigndsghaft mit zwei Bauern, die eine Schlange tödten, während 
ein Mädchen flieht. Auf diesem Blatte nennt sich der Künst- 
ler lVIarci Nepos. Es ist nach M. Bicci gestochen, qu. fol. und 
gehört zu einer Folge, wahrscheinlich zu jener, welche Giam- 
piccoli mit Bartulozzi gestochen hat, 12 Bl. nach M. Iiicci. 
Eine Follge von vier Pastoralen , jede mit sechs ital. Versen, gr. 
qu. fo   
Eiue Bucht mit Schiffen vor Anker, nach M. Ricci. 
Landschaft mit zwei Betenden beimHeiligenbilde, nach demselben. 
Landschaft mit einem italienischen Dorfe, im Vorgrunde ein 
Fischer und eine Frau mit der Spindel, nach M. Ricci, qu. 
fol. 
Ein Blatt, mit einer Darstellung aus dem Leben des heil. Fran- 
ciseus, nach I. Manozzi.  
Landschaft mit einem Weibe, das eine Kuh mit Schaafen über 
die Brücke treibt. 
Landschaft mit einer Frau, welche einer andern mit dem Rinde 
Vilfasser zum Trinken reicht, 111g. Beide nach F. Zuccarelli. qu 
fo . 
Landschaft mit einer Frau zu Pferde, die Bettler um Almosen 
ansprechen, nach demselben, qu. fol. 
Die heil. Familie von Engeln gekrönt, nach RafaePs Gemälde im 
Pariser Museum, gr. qu. 
Christus zur Richtstätte geführt, nach Tiepolo. 
Die 18 Blätter im Compendiol Vitae P. Petri PetroniiiSenensis, 
das zu Venedig erschien.  
Das Bildniss des Arztes I. Plancus 1765. 
Dieses wird wohl eine der letzten Arbeiten des Künstlers seyn. 
Giampiccoli stach auch an der Sammlun von Blättern, nach den 
Fresken im grossherzoglichen Pallaste zu iilorenz, die Thaten der 
Medicäer vorstellend. Daran arbeiteten auch P. A. Iiilian und M. 
Preisler.  
Giancali , 
Zaucarli. 
Gianella, GiOVRIIIIi, s. Giov. da Siena, genannt il Gianella._ 
Gianeni, Peter Leonhard, Medailleur zu Copenhagen, e?" 59' 
SChiCP-ter Künstler, wie die verschiedenen Werke bevfmsen, du: slflh 
 von iginer Hand finden. Er war Mitglied der dortxgen Akademie, 
der hunste und als solcher starb er 1808. 
Gmnglrolamo! Maler aus Venedig, der unbekannt ist, da. er mit 
Girolanlo Trevisani illü. nicht Eine Person seyn kann. Er wurde 
1521 Iläüll TPCVISQ berufen, um ein Bild des M. Pcnsabeu zu vol- 
lenden. Damals War Trcvisani erst 13 Jahre alt.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.