Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1738644
Ghisi , 
Adam. 
141 
Franz DuaZren, französischer Bechtsgelehrter 1556- H. 5 Z. 2 
Im, BP. l Z.  
 lYIichcl Angele Buonarotti, Büste in einem Ovale. H. 9 Z. 10 
L., Br. 1' Z. 4 L. 
Zweifelhafte Blätter. 
Ein junger iVIann von zwei andern Männern _und einem Weihe 
getragen, voraus Musikanten und; hintendrein zwei Alle, nach 
rv ifccio. n. z. 6 L., Br. 1 z.  
Eiiiilgibiliiihreiheii fieses Blatt dennG. Buggieri zu, der nur als 
Maler ibßliallni ist. In der Manier erinnert das Blatt an Gliisi. 
Penelope mit ihren Frauen webencl, Ovon Priinaticcio in Fontai- 
 nebleau gemalt. Dieses Blatt legen Einige ohne Grund dem 
I. Bonasoiie bei, andere dem Guido ltuggieri, was Barlsch 
nicht zugeben will, da es einen sehr geubten Stecher Vßfrätli. 
Der Manier nach l-iüiinti: man es dem G. Ghisi zuschreiben. 
Es ist selten. 
Ghisi, Adam, genanntiMantuano, Kupfersteeher und Form- 
schneider,  der jüngere Bruder von Georg, wie man glaubt. Sein 
Geburtsjahr kennt man nicht, man weiss nur, dass er löööschon 
arbeitete und auch die Jahrzahl 157_0 steht üllilSßlhell Blättern. 
Nach diesen Jahrzahlcu kann man seine Bluthezeit ermessen.  
In der Steehweise erinnert er an Georg Ghisi, aber er arbeitete 
cht mit gleicher Sicherheit und Zartheit.  
Bartsch P. gr. XV. {lübeschreiht von diesem Iiunstler 12g Blätter, 
Die Ggisi-iluiig Christi, nach einem Anonymus. H. 15 Z. Q L., Br. 
10 Z. 6  
 DerselbehGegenätand,  M. Aäigelolll E. 116 Z1, ä3r.  6 L; 
Die berii mte ieta ( aria mit ein eianc au em c oosse 
nach Michel Angele: 1566. H. 12 Z._4 L., Br. 10  5 L. 
Maria und Joseph wickeln das tTesusl-zinrl auf dem Iiissen, uin- 
dieselhe herum Heilige: Nativita di nostro Signore, nach G. 
Romano. Adaino scultore Mant. scul. H. 13 Z. 6 L., Br. 9 Z. 
Die Vermählung dgr lheil. Catharina, nach G. Romano. H. 4 Z. 
10 L. 3.7 Z. cten. 
Die Heiligin Lorenz und Sixtus beten neben St. Peter und Paul 
Jesus an, der im Himmel die heil. Jungfrau krönt, nach F. 
Zucchero, Copie nach C.Cort von 1576, H. 17 Z- 9 L., Br. I5 
Z. 3 L. 
Herkules und Dejanira, nach Giulio, Durchmesser der Höhe 6 
Z. L. der Breite 4 Z. L.  
Der Egaun, mit der Schelme? neben der Nymphe. Durchmesser 
der H. 7 Z. 5 L., jener der Br. 4 Z.  L. 
Zwei Llebesgötter auf einen Wagen mit funf Pferden, nach Giu- 
lio. Durchmesser der Höhe 7 Z. 4 L., der Breite 41 Z. 10 L. 
Zwei Amoi-e auf Delphinen, nach demselben. "Durchmesser der 
Höhe 5 Z. 5 L., jener der Breite 7 Z. 8 L. 
De!" Kopf des Hercules, H. [l- Z. 2 L., Br. 5 Z. 1 L.  
Htjrkules mit der Iieule auf der Achsel, H. 5 Z. 5 L., Br. 5 Z. 
4  Dieselbe Figur stach Adam auch en face in gleicher 
Grosse.  
Dmna auf die Jagd gehend. H. 7 Z., Br. 4 Z. 9 L, 
Allzu]? mit der Leyer, nach der Antike, H. 7 Z. g L., Br. 5 Z- 
APOUO hinter der Aurorzfauf dem Waeen, Plafond von Giuliü 
P-vmalw- H- 19 z. 6 L., m. 3 z. gbL.  
All")? auf dem Delphin zwischen zwei andern, nach I. Romano, 
il 
i,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.