Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1738616
Ghisi, 
Georgio. 
Die anonyme Copie ist ohne Namen und Zeichen, aber in glei- 
cher Griisse.  
Die heil. Jungfrau zieht den Schleier von dem Jesuslsinile , an- 
geblich nach Rafael, 1575. H. '10 Z. Br. 8 Z. 
Das Abendmahl des Herrn, nach L. Lombard 1551. H. 15 Z. 
Br. 20 Z.   
Die (llopie des Gaspar ab Avibus hat Nicolaus Nel1i's Adresse, 
1564, in g eicher Grösse. 
Chrisäuß am Kreuze mit Maria und Johannes. H. 9 Z. 3 L., Br. 
6 ' 8 L9 
Christus am Kreuze von Engeln umgeben. H. 12., Br. 3 Z. 2 L. 
Die spätem Abdrücke haben die Adresse des N. van Aelst und 
die gegenseitige anonyme Copie jene des F. van Wyn. 
Christus geht siegreich aus dem Grabe hervor. H. 6 Z. 3 L., Br. 
9 Z. g L.  
Die Vermählung der heil. Catharina, nach Correggio. H. 10 Z., 
Br. 8 Z. In den ersten iAbdEüCliCH zeigen sich die Buchstaben 
G. M. F., in den zweiten ist der volle Name. 
Einen ähnlichen Gegenstand stach er nach Priinaticcio (Fr. Bo- 
logna). H. 12 Z. 4 L., Br. g Z. 
Der Martertod der heil. Barbara. H. g Z. 10 L., Br. 6 Z. 8 L. 
Die Krönung der heil. Jungfrau im Himmel 1575. H. 10 Z" BP- 
8 Z. 2 L. 
Es gibt Abdrücke mit A. Lafrerfs Adresse und solche ohne diese. 
Der) ewige Vater mit dem todteu Heiland in den Armen, 1576. H. 
Il- Z. L. Br. 11 Z. 
Die anogine Copie hat einige VeränflefrungenÄdüber dem heil. 
Geiste keine Cherubimsköpfe, und a rery's resse. 
Christus im Purpurmantel mit der Dornenkrone. H. 10 Z. [1 L., 
Br. 8 Z. 2 L. 
Die anonyme Copie ist ohne Zeichen und unten liest man: Sc- 
met ipsum ezinauiuit formam etc. H. 10 Z. 4 L., Br. 8 Z. 
Die Schmerzensinutter in einer Einlassung mit den Leidensin- 
strumenten. Das Gegenstück zum obigen. 
Die Propheten und Sybillen des Michel Angele in der Sixtina 
des Vatican, 6 Bl. H. 20 Z. 6  Z., Br. 5 Z. 6L._-6Z- 
Diese Stiiclie tragen N. van AelsVs Adresse. Sehr selten sind die 
Abdrücke ohne Schrift. Hauptblätter. 
Die Disputa über das Sacrament, nach Rafael. H. 19 Z.,Br.51 Z. 
Die Schule von Athen, nach demselben und in gleicher GPÖSSC- 
Die Hauäatliguren werden oft für Peter und Paul genommen. Diese 
beidenB ätter sind die schönsten aus GhisPs Werken und sehr 5c]- 
ten. Von letzterem gibt es Abdrücke ohne Mantuands Namen und 
solche mit der Adresse des N. Nelli. Erstes hat im alten Drucke 
H. Cooclös Adresse 1550. 
Das jüngste Gericht nach Michel Angela's Gemälde in der Sixtiria. 
341 läliittär von äerschiedener Grösse zum Zusammensetzen. H. 
5 . r. 59 . 
Man finidet dieses Werk selten in gleichem Drucke und sehr sel- 
ten sindflie Abdrucke vor der Schritt.  Die besseren Drucke ha- 
ben gossligsgdresse undnsIpaäex-Dvgurden diese ausgeschlillen, und da. 
für ie e ication an . e erue gesetzt. 
Caäus Miäius izmöGlefäxägnisse äu Minturnae nach Polydor Cal- 
ara.  7 . . r. 10 .  
Tarquin und Liicretiai, nach I. Romano, H. ß Z. ZiL., Br. 13 Z- 
Sigog bei den Trojanern, nach I. B. Ghisi. H. 15 Z., Br. i? Z-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.