Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Gallimberti - Haslöhl
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1737136
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1738544
Gheyn, 
Wilhelm 
Ghezii, 
Pierleone 
Cav. 
131 
Indessen könnt 
dem P. d G e, nach der Malmy   
äümuusemriizäeäwisselßßren, imäflsirsräallsawßhä-esBild  
e Gh  rer nicht  1  01' lengt. u 5 
weiss 22:1 zäigin 331011 Fruchtstiviiciiiial lflllldbseätlälinmen" Einßni llaioil: 
IDie Blätter derreehem der Iiiinstler dieseslNßben beigelegt, doch 
d": (ISS älteren. jungem de Gheyn sind niälgiegmi äeliingeäililren- 
ie .1;   üireici a] 
8 Bllättäleigruggigteä Thatßn Karl v, mit C B v s 
5631:: sieben Weiser; (gfilgähiillriölldin guten Alich-üiiäelgßstochen, 
em   an    
 frauzßiiriielalntäzärCrsraeeiae etc. 1616? 8 Bldller; aut dem Titel: 
Karl v. zu Pfe d chlecht bei Pavia nach A - 
Miihlberg, nach See m11! den Generailen nach Vldempesta gr- F0]. 
Die 1mm Peter, 11138 ben, F. fOL er Schlacht bei 
Er bediente sichun. Paul; etzteker mit d B  
seinen Namen mit 121,195 lylunogramms, am (fällte xilnei 
Gheyn, Wilhelm de igeiuätem Wörtchen junfaiilf iliitqiztäläätaber 
Zeit e  9 ZßiCline d  im 
ävanätceli-(isstlielrdijbziiizäem Jgliob rtlien Gllriegvpnfeäsäächer  Antwerpen 
och ist b zu aris fiir d "ngß ich ein xn-I 
s?    3221:: es  e ßißxa, 
de Gheyn ifecit nnz VOR 12 Jahrenauf d' tädhgeStfii-ben. 
Herzog Bernhard- gr. fol.  1e agd reltendzl G_ 
513 fol. von Welmar Zu Pferde G 'l 
Der Frühling und d i m  de Gheyn fecit. 
und Gegellätiicke erDspmmqr um" Weibliche G 
 Falck. ' w beiden andern Jahr esiahi 28km" 
Die I-Ieimsuchun M  reszeiten stach L 
Madonna mit dg PFM nach Guido. 
Ghßzzi, Giuse eeä hmde, nach J. deigheyn 
der in Pormgglljunt avß Architekt und Mecl-  
G erhijb ihn in den Aiilr 11101113 Sebastian sein Gliiia-inkus von ASCQÜ. 
hezzl. Sebastiano eäänd" Slarb 1560. H machlm Dieser 
der C Z v"! Maler, B1 
Malerogcillilaiiilltl 13m ßscoli- Er erwäirclilhasiilcflr und Alichitekt aus 
Franciscus lvei (1 um 2:514 sagt, dass man b l als Zelßllner und 
suchtes Gemäldeelriall-ägriälssßrn von Monsalnmaiiiinnodeiif selpen heiL 
  u 
 äaiä 1111i die Auläicii?  "k? 13m Hand fehle "P5113. iiilge' 
0 e5'a   I8 35h]   an 
Gh1634- Diesiar Eaät  Q9911 erhiiläi: Sseskllsrlighänätaatef" 
GZZ], Gluseppe ca 0 gßhort der Schule des G Qlli nach 
si h  v,  M l  , uercmo an. 
i?  u? ßmiifaiilsztzmssza"   
Jed 15 nterr' h: ' aß ßm e _ 
äVejgäeizärl-ffllgm anwcofäiißiseächlßfe' S113 1113m iiiiiitcilrzliffß 
ei mui    ein  
 er 1.2  z: Anteile P5211 mixt. "n 
87 Jahrefßtar der Akademie ivon Snfhe" gßätanden. Ghezzi weg 
k Ghezzi schrieb i um und 1721 starb er S; 
unst. Hi. zwölf Lohreden a f d.  
Gheäz): Pierltäilaehäanach ihm dasußilrifiillgiäiaäriiilengigisltik und Bau; 
1 14 V. M    sesroch . 
seinvstgäst- daselbsj. 1755)! E aler und huplerstecher web an 
3 uiltersgheld  1' War Joseph's S h i n '-zu 30m 
nur befliss er sichet 5'611 auch nicht viel von 9." um? schälen und 
auch größer "n" rösseren  .1 "Fm dleßßßllunsmlers. 
e Achtung zu ähen Genanigkeit, wesswegeu ihm 
wurde. h, malte Historieu in Oel 
. 9 ä
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.