Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1726314
Raus . 
Pedro 
"Eggensuhwill er 
0 rlcr 
Eggensvhweiler. 
Egas, PCÖPO (lC. ein spanischer Maler aus der ersten Eliilfte de; 
löten Jahrhunderts, von welchem man aber kaum ein Werk kennt. 
Egßll, Paul, Bildhauer,_geb- 1091, bildete sich unter B. Permoser 
zum Künstler und "erreichte auch als solcher bedeutenden Ruf. Er 
fertigte Statuen, Busten und Monumente, _Werke, die zwar das 
Gepräge seiner Zeit tragen, welche aher im Ausdrucke der Ge. 
miithsstimmung Loh uerdxenen. 
Egell war churpfälzxscher Hofbildhauer und starb 1752. J. Haid 
hat nach Dathalfs Gemälde sein Btldniss in Sclnvarzkunst heraus- 
gegeben. 
Egßll, AllgllStlll, Bildhauer, Architekt und Maler, der Sohn des 
obigen, bildete sich unter Leitung seines Vaters, und wurde dann 
ebenfalls churpfälzischer Hofbildhauer. Die Malerei trieb er nur 
zu seinem Vergnii en. 
Er baute unter äarl Theodor das schöne Rheinthor zu Mann- 
heim. Im Jahre 1778 zog er nach München, wo er auch 1787 im 
Sdsten Jahre starb. 
E5611, Helnrlßh, Maler und Sohn des obigen, wurde 1759 zu 
Mannheim geboren. Sein Vater tiuterrichtete ihn in der Kunst und 
hierauf studierte er auf der Akademie zu München, wo er später 
(1787) den Titel eines Hotinalers erhielt. 
Egell malte verschiedene Historion und Bildnisse, worin er Ta- 
lent verrieth. Das Todesjahr dieses Künstlers kennen wir nicht, 
doch erfolgte es in unserm Jahrhundert. 
Egeln, Historienmaler aus der Schweiz gebiirtig, hielt sich um die 
Mitte des 13ten Jahrhunderts in St. Petersburg auf, wo er Bilder 
in Oel und Fresco hinterliess. Auch in einigen Städten Ungar-ins 
finden sich Freskogemälde und Altarblkitter von seiner Hand und 
nebendem malte er auch wohlgleichemle Portraite. 
Dieser Iiiinstler starb in der Bliithe der Jahre. S. Archiv für 
Geographie, Historie etc. 1817 Nro. 91. 
Egenolif, 6111151315111, Buchdrucker und Formschneitier zu Frank- 
 furt, geb. 1505, wie man anäiht. Aus seiner Oilizin gingen ver- 
schiedene lNerlse mit Holzsc nitten hervor, deren er einige Selbst 
verfcrtigte. Er erwarb sich besonders Verdienste um die Botanik, 
da er eine Folge von Pflanzen in Holz schneiden liess, die dann 
zu mehreren Werken verwendet wurden. Hüsgen sagt, dass Ege- 
nolff der erste Buchdrucker Frankfurts war; allein N. Lamperter 
und B. Murrer sind älter. Er scheint auch früher geboren worden 
zu seyn, denn Heller sagt in der Geschichte der Holzschneidc- 
Kunst, dass schon 1522 verschiedene VVerke aus seiner Druckerei 
gekommen seien. Damals war also Egenolif 19 Jahre alt. 
Eggßbrßßht, Carl Fflßdrlßh, Landschaftszeichner und Bildhauer 
111 Leipzig. der aber 1752 zu Meissen geboren wurde. Er zeich- 
nete fiir Buchhändler und führte Grabmonumente, Statuen und 
Ornamente aus. Lebte noch zu Ende seines Jahrhunderts. 
Eggenheck, Bildnissmaler zu Hamburg, wo er mehrere angesehene 
Personen malte, die C. Fritseh in Kupfer stach. 
Eggenschwlller oder Eggensehweiler, Pancraz, Bildhauer 
von Matzendorf im Canton Solothurn, studierte zu Anfang unsers 
Jahrhunderts auf der Akademie zu Paris und 1802 erhielt er da-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.