Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725994
52 
EvanS. 
Earlom , 
Richard. 
selbe iVIiinch sei, der als ein fleissiger und berühmter Calligraph 
geriihmt wird. Von diesem kamen in die Bibliothek von Christ- 
cburch zu Canterbury viele Manuscripte, wie aus einem Verzeich- 
nisse von 1515 zu ersehen ist. 
EWIHS, ein treffliclici" jetztlebencler Aquarellmaler zu London. lYIan 
bewundert in seinen Gemälden die technische Fertigkeit, die anale- 
rischen Formeil, die schöne Färbung und die kräftige YVix-laung 
des Ganzen. 
Earle, A-g englischer Landschaftsmaler. Nach ihm gestochen kennt 
man die Ansicht von lYIalta nebst dem Hafen und die Ansicht der 
Stadt und des Hafens von Valette, qu. imp. fol. 
Earlorn, Blcllafd, Zeichner und liupferstecher, der grösste Schab- 
kiinstler Englands, wurde 1728 in Sommersetshire geboren. Er 
ätzte in Iiupfer, arbeitete in Tusch- und Punktirmaxiier mit glei- 
chem Talent, und in derSchabkunst brachte er es am weitesten un- 
ter allen. Earlom ist der erste, welcher mit einer geistvollen Na- 
del eätzte Stiche und Punkte in das Geschabte einmengte und da- 
durcäi Kraft und Bestimmtheit mit dem glücklichsten Erfolg be- 
zweckte. Er bereitete seine Platte mit einer höchst einzähnigen 
Wiege zu, daher boten sie in den dunklen Stellen den feinsten 
Sammet dar, warfen aber aus derselben Ursache auch nur eine ge- 
rin e Anzahl von Abdriicken ab. 
Igas Werk dieses Künstlers , der um 179.1 starb. ist beträchtlich 
und mannigfaltig. Man verdankt ihm das treflliche Werk nach 
Claude Lorrain's Originalzeichnungen aus dem Cabinet des Her- 
zogs von Devonshire , vrelches bei Buydel unter dem Titel: Liber 
veritatis, or collection of two hundrcd prints, after the (iriginal 
desi ns of Claude Lorrain, London 17Tg in 2 voll. erschien, mit 
200 äiandschaften, in denen Earlom die Nadel mit der Tuschma- 
uier glücklich vereinigte.  
Im Jahre 1304 erschien ein dritter Band mit 100 Blättern. 
Badirte Blätter: 
Das Bildniss Rembrandts nach Rembrandt, gr. fol. 
Die Soldaten und die Reisenden, 2 Bl. nach S. Rosa, fol. 
Jakob ringt mit dem Engel, nach demselben, fol. 
David als Sieger Goliatlfs, das Gegenstück. 
Jakob verbirgt Laban's Hausgütter, nach S. Bourdon, gr.qu.fol. 
Der Tod Abels, nach A. Sacchi, kl. qu. fol. 
Venus und Adonis schlafend, nach Poussin, gr. qu. fol. 
 Aeneas rettet den Vater. aus dem Brand von Troja, nach Tinto- 
retto, radirt und zum Theil in Schwarzkunst, fol., selten. 
Die Büste des verlernen Sohnes; nach S. Rosa, gr. toli 
Die heil. Familie , nach Guercino, kl. fol. 
Der gebundene Amor, nach Guido , kl. fol. 
Blätter in Schwarzkunst; die Bildnisse von: 
James Mac-Ardell, 1771; gr. fol. 
Thomas Newton, nach B. West, 1767; fol- 
Edward Astley, nach demselben, 1770; gr. fol. 
Waihingmn, Admiral, nach J. Reynolds, fol. 
General Ellißt, nach demselben, 1782; ein Hauptblatt in gr- fol. 
Thomas Pownall, nach F. Cotes, 17771, fol. 
Wilhelm Heinrich von Glocester, nach Hamilton, 1771; fol. 
Richard Kenipenfield, nach T. Heule, 1782; fol, 
Don Carlos, Sohn Phihppü IV. zu Pferde, nach Velasquez, 1775 
gr. to .
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.