Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1731071
560 
Gnlato. 
Gnleotti, 
Sebastian. 
Tinte ausgeführt, so trefflich, dass man sie fiir die besten des 
jiingern Holbein halten könnte. Sie tragen ein Monogramm und 
dasselbe findet sich auch auf verschiedenen Ilolzschnitten, clie zu 
Bern und Colmar um 1540 und 15115 herauskamen. 
"Galaub ein alter Maler, dessen Yaterlaild und Lebenszeit unbekannt 
sind. Der Scholiast zum Lucian sagt, dass er in einem Gemälde 
den speienclen Homer vorgestellt, wie die andern Dichter die Ex- 
pectoratiui-i auffangen. H. DrIeycr glaubt, dass dieser Iiünstler zur 
Zeit der Ptolemiier gelebt habe. ' 
Güla-Verna, _Ch1'i5t0Ph, Baumeister, der sich zu Modena Ruhm er- 
warb. Hier baute und restaurißrte er verschiedene Kirchen. 
Seiner erwähnt Vedriani als J. B. SpezzinPs Schüler, und so lebte 
er zu Anfang des 1Tten Jahrhunderts. 
Gillbeslf); JÜSCPIJ, ein geschickter Maler zu Brescia, der- an Fa- 
gaden der Häuser malte, wo seine VVerlae untergingen, wesswegcxi 
ihn weder Iiidolfi noch Averolilo kennen. Ermalte auchiu lYIailand 
und hier sah man an einem Hause neben andern das Bildniss Carl 
V. mit sechs seiner (jencralen, in mehr alselebensgrossen Figuren. 
Seine Lebenszeit ist nicht genaudaekannt. 
Galbun, s. Gabhuzzi. 
P  
Galceriln, ein spanischer Maler, der gleichzeitig mit A. Cano lebte. 
Naher scheint er nicht belaanntjzu seyn. 
G310, Andreas, Formselineicler, dessen Pupillen erwähnt. Er ar- 
beitete nach der Angabe dieses Schriftstellers in Rom nach L. Car- 
raccPs Zeichnungen für Stefanoni.  
GillßüflO, Pßtef, Bildschnitzer von Genua, wo er fiir verschiedene 
Kirchen arbeitete. Hier starb er auch 1761 im Yltten Jahre. 
 Sein Bruder Franz übte gleiche Kunst, und dieser starb zu 
Cadix in einem Alter von 40 Jahren. 
GülCilZZi, DOICIIGDlCO, Historienmaler zu Bologna, C. Cignaniä 
Schüler. Er malte etliche Iiirchenbilder, ist aber vVßnig bekannt. 
Starb 1751 im 84 Jahre. 
Galeazzi, AllgllStlfl, Maler izu Brescia, wo er im Kloster des heil. 
Peter Olivetus malte. Er war ein guter Zeichner und geiälligei- 
Colorist.   
Seiner und seines Sohnes Joh. Baptist erwähnt Averoldo, ohne 
Näheres zu bestimmen. 
Galen, V01), ein Künstler, der in MeusePs Archiv I. 68, erwähnt 
wird. Dort heisst es, dass zwei grosse liiilcler von Schlachten aus 
dem Türkenhriege des Prinzen Engen mit diesem Namen rbezeich- 
net sind.    
Wir konnten nichts Näheres erfahren, wie ßuber den folgenden 
Künstler. 
Galen, Thyman Van 9 ein wenig bekannter niederländischer Maler, 
von dem man im St. Hiobsgpsthaus ein Bild mit einer 'l'e1npel- 
ruine sieht.  
GGICOS, DOII FFBIICiSCO, ein Carthäuser und Miniaturmaler zu 
Sevillä, wu er die Bücher der Cathedrale mit {Vliniaturcn schmückte. 
Seine Werke sind selten. Sein Meister war L. Vargas und der 
Tod ereilte ihn 1614 im S-isteil Jahre.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.