Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1730337
Frßy 1 
Jakob. 
de]. Ganz gestochen sind die Kupfer und das Bildniss zu dem 
Predi tbuche des Cardinals Cassiimi, allein er musste sie in Grab- 
gticheljliuanißr ausführen, und dann kehrte er gleich wieder zur 
Nadel zurück.  
Jakob Frey zeichnete edler und richtiger als der grösste Theil 
seiner Landsleute und wählte grosse malßrlsßhe Werke zu seinen 
Vm-bgdem, l-aqlirte mit Gewandtheit in einer geregelten Manier, 
die er durch Grabstichelarbeit unterstützte, und er ist; unter den 
Deutschen seinenZeit der ausgezeichnetste Stecher gewesen; allein 
seine Zeichnung ist immer geistlos, wenn sie selbst correht ist, 
seine Stiche haben eine unangenehme Rauheit ohne liraft, die ih- 
nen die Druclserschwiirze nicht allein geben kann und in der 
VVahl seiner WVerhe war er doch vom Geschmack des Zeitalters he- 
fangerl, Welches die grossen Massen höher schützte, als den Geist, 
der die Formen durchdringt und belebt, so dass Frey offenbar 
von Mit- und Nachwelt überschätzt wurde. Erst jetzt scheint man 
von jener Bewunderung zu sich zu kommen und bloss seine Cu- 
pie nach Edelinl-Cs heil. Familie wird mit Recht noch sehr hoch- 
geschützt. 
Von Einfluss konnte er auf sein Vaterland nicht werden, da er 
bis an sein Ende in Italien verweilte, wo er als Greis von 89 Jah- 
ren starb. (S. Qunndfs Entwurf zu einer Geschichte der Iiupferste- 
cherltunst). 
Ein vollständiges Verzeichniss der Werke dieses Künstlers ist im 
dritten Bande von J. C. Fiiesslfs Gesch. der besten Schweizer- 
hiiilstler. 
Wir erwähnen folgender: 
Carolns eqixes Maratti, nach MarattPs eignem Bilde. 
Innocenz XIII. A. Massucius inv. gr. foli 
Derselbe zu Pferde, gr. fol. 
Gregors XIII. Epitaphium, nach C. Busconi, gr. fol. Schönes 
Blatt. 
Der Cardinal Picco de Mirandola, nach P. Nelly, gr. fol. 
Clementine Königin von England, gr. fol. 
Die Comxnunion des heil. Hieronymus , nach Dominichino 1729, 
gr. foL, Capitalhlatt in gutem Drucke. 
Die heil. Familie, tiach Rafael oder vielmehr Copie nach Ede- 
linlös Stich. Capitalblatt, und selten in guten Ahdriichen, fol. 
St. Ignaz von Loyola in der St. Peterskirche zu Rom, nach Rus- 
coni, gr. fol. 
.Die betende Maria, nach G. Reni, gr. Pol. oval. 
St. Romuald der Camaldulenser, nach A. Sacchi, sehr gr. fol. 
Hauptblatt im guten Drucke. 
Dieses war Frey's Lieblingsstiick, unter dem Namen des wcisserf 
Mönchs bekannt. 
Anbetung der Könige, nach C. Maratti, 1756, gr- fol- 
St. Carolns Burromiiiis in Prozession, zur Pestzßit, nach P. da 
Cortona, gr. fol. 
Der heil. Hieronymus, nach A. Carracci, fol. Vorzüglich schön. 
Der Tod der heil. Petronilla, nach Guercinn, gr. fol. 
St. Benedikt in der Wüste, im Grunde zwei Engel, welche die 
Schlange um den Iiiirbis kriechen lassen. Hauptblatt, nach 
'-Cignani, gr. fol. 
Die Ruhe in Aegypten, mit Joseph, der dem Iiinde Kirschen 
reicht, nach C. Qrlaratti. 
Die WIarLer des heil. Andreas, nach demselben.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.