Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1729654
418 
Fortcnnngpz! , 
Lucas. 
F0 rtin, 
Augustin 
Felix. 
Fortennagel, 11110215, Maler von Halle in Preusscn, malte in der 
ersten lliilfte des töten Jahfhlllldßrtß Bildnisse. Er War Luthci-ß 
 eifriger Anhänger, und daher malte er öfter das Bildiiiss diese; 
berühmten illannes. Daslcnlääeijvelches als Titelliupfer in Hell'- 
mauni [ncmdriil seciilaris Lutheri sich. befindet, inalte er 1546 nach 
des Befurxnators TOCl- 
Forti, JEICOPO, Maler zu Bologna um 11'185. Er Veryjerta mit 5c; 
nem Meister Mareo Zoppo Facaden der Hiiuser, aber auch Stelle- 
hilder malte er, die jedoch an Verdienst den andern. Erzeugnissen 
der Iiunst seiner Zeit naclistelien. Zu seiner Zeit gab es in B0. 
logna überhaupt wenig gute Iiiinstler. 
FOTIIGT, Claude, Iiiipferstecher 'zu.Paris, und daselbst 177539110. 
ren. Man liennt von der Hand dieses Künstlers mehrere Blätter, 
und die vorziigliclisten darunter sind tlieiliveise in den Iiupfbr- 
SXiElHVCFliCH , welche Filhol, Laurent und Ilobillard herausgegeben 
ha en. 
In A. de Labordiäs Voyage en Espagne sind von ihm die An- 
sichten von Alicante, Barcelona, Montferi-at, der Brücke von 
Alcantara n. a.   1   
Ein brasilianischer VValtl, (fordt vierge au Brö-sil) nach Clarac 
1822. H. 17 Z., Br. 28 Z. Vorziiglichcs Blatt. 
 Mehrere Landschaften. 
Die Schlacht von llllarengo.  
Der Einzug der Franzosen in Mailanch- H. 16 Z., Br. 29 Z. 
Die Einnahme von Creinoiia.  
Der Ilcbergang der Franzosen ins Picmontesische.  
Der Uebergang iiber die Briichc bei Arcole. 
Griechische Ansichten nach Hilaire, fiir M. de Clioiseul Gouilier. 
Verschiedene Ansichten nach Bourgeois, lYlarchail, Noöl Civeton, 
Storelli u. a.   
'Er arbeitete auch für die Galleric Luxembourg.   
Forum Augustin Felix, Maler und Bildhauer zu Paris, de,- 5ich 
schon zu Anfang unsers Jahrhunderts bekannt machte. E; eflemtc 
seine Iiunst bei Lecomte, erhielt 1785 den grossen Preis der Sculp- 
tur, und 17_8g wurde er Mitglied der Akademie. Die Anzahl sei- 
 ner Werke ist bedeutend. Im lahre 1804 fertigte er Napoleuifs 
Bildsäule , und schon fruher errichtete er dein General Desaix auf 
dem Place Dauphine ein schönes Monument. Er stellte die Fama 
 dar, wie sie die _Namen Theben, Pyramiden, Iiehl undNIarengo 
auf dem Schild eingräbt. Im Jahre 1808 fertigte er den Frontuil 
des Louvre 'I'hores ain Pont des Arts, die schönen Basreliels an 
 der Fontaine der Strasse Papincourt, und das Basrelief der Victo- 
ria an dem Carousselbogen. lin Jahre 1810i stellte er die von Amor 
verlassene Psyche dar und in der folgenden Zeit die Büsten von 
Baron Gresset (im theatre franeais), Visconti, de la Bruyere, Phi- 
lipp- de Champaigne. Einige Basreliefs, vorstellcnd: die Musik an 
der Fontaine der Bastille, eine lebensgrosse lYlagdalcna, die dem 
Gesetze schuldige Folgeleistung am Pantheon, Minerva und Apollo 
an der grossen Stiege des Louvre, Schlachten an der Vendöme- 
Säule etc. 
Für den Herzog_von Orleans fertigte er das Monument des Her- 
zogs von Beaujolais, das in Malta errichtet ist, und nach Gerard's 
Zeichnung führte er die Fontaiue des Boulevard St. Martin aus. 
In einer Kapelle von St. Etienne-du-Moiit ist sein Basrelief, wel- 
ches die hl. Genoveta niit der Religion darstellt, und überdies: fin- 
den sich noch mehrere Statuen von seiner Hand.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.