Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1729632
416 
Forster , 
Franz. 
DieFigur, welche 1309 den zweiten äossen Preis gewann. nacl 
der Natur gezeichnet. H. 12 Z. 4  Br. 3 Z. 5 L. 
Die ersten Abdrücke haben im Worte Concurs das s nicht. 
Die Figur, welche 1814 den ersten grossen Preis erhielt. H. 11 
 
Die 6mm; Abdrucke sind auf chinesischem Papier ohne all. 
 Schrift. 
Titiayfs Geliebte, nach einem unter diesem Namen bekannte, 
Bilde Tltlßlfs, das aber Alfons I. vonFerrara und Laura Biant 
vorstellen soll. 
"In diesem Blatte hat Forster sich vorzüglich bestrebt, die Schön 
heit seines Grabstichels glänzen zu lassen, und in technische 
Hinsicht ist dieses eiii merkwürdiger Kupferstich. 
St. Iäanz von Assisi, nach Lahire. H. 12 Z, 10 L., Br. g Z 
8 in. 
Aurora und Cephalus, nach Guerin. H. 17 Z.. Br. 12, Z. 10 I. 
(Preis 7 Thlr.)  
Endyiniun, nach Girodet, fol. 
Encas und Dido, nach Guerin. H. 16 Z. 5 L., Br. 21 Z. 9 L. 
Die Jünger in Emaus, nach Palma sen. (Gall. de Flur.) Die e: 
sten Abdrücke zei en den Namen des Künstlers und die Jahr 
zahl 1812 mit dergNadel gezeichnet.  
Drei antike Cameen für die Iconographie grecque etmomaine. 
Franz l. und Iiarl V. in der Iiirche von St. Denis. H. 25 Z 
9 L. auf 15 Z. Ö L. 
Die Tochter der Herodias mit dem Haupte des Täufers. 
Die Vigneten für Camoezfs Luisiacle, nach Fragonard. H. 7 Z 
5 L„ Br. 5 Z.'11 L. 
Die Ehebrecherin, nach A. Tourchi. Von Leronge geätzt. kl.4 
Die heil. Jzngtrau, welche das Jesnskintl siiugt, nach A. Sola 
rio, lil.   
Das Bildniss einer Frau, nach Paul Veronese (Mus. Robill.) H 
9 Z. s L., Br. 1 z.1o L. 
Die ersten Abdrücke sind auf chinesischem Papier, und der Na 
me mit der Jahrzahl 1818 fehlt. 
Kinder, welche Seifenblasen machen, (Gall. de Flor.) H. 7 Z 
5 L., "Bus Z. 6 L. 
Die ersten Abdrücke haben mit der Nadel angezeigte Schrift. 
Das Bildniss des Königs Ludwig von Bayern, in Generals-Uni 
form, nach Stieler. H. 15 Z. 6 L., Br. 11 Z. 3 L. 
Dieses Blatt ist mit der ganzen Kraft, Zartheit und Lebendig 
 keit behandelt, welche diesen Stecher auszeichnen, eines sei 
ner besten Blätter. Auch die von Prof. Gärtner gegebene ge 
 schmackvolle Einfassung ist mit grosser Sorgfalt und Leichtig 
lseit ausgeführt. Die Akademie der Künste zu München übe: 
sendete dem Künstler bei dieser Gelegenheit das Diplom eine 
Ehrenmitgliedes.  
Das Bildniss Albrecht Dürer's, nach dem Originale in Mün 
ßhen, für Artaria gestochen. H. 9 Z. '2 In, 31'. 7 Z. Ein vor 
zugliches Blatt. (4 Thlr. 20igr.) " 
Das Portrait des Königs VVilhelm III. von Preussen, nach Gd 
rard meisterhaft gestochen. H. 15 Z- 6  Br. 11 Z. 5 L. 
Die ersten Abdrücke haben nur mit der Nadel angezeigte Schrill 
vorher aber wurden noch einige abgezogen, welche die lWIai 
mortafel mit dem Namen des Königs nicht zeigen. 
Das Bildniss Heinrich IVZ, nach Porbus jun., für das Panther: 
des Nation: 1854 gestochen.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.