Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1729154
363 
Flaxman , 
John. 
lvilliam Jones, die indischen Gesetzbücher sammelnrcl,Hasrelief 
 in Nlarmor. Skizze  einer liolossalen Statue deryßrittania.  
Dein YVille gesichehc, Basrehef in Marmor, 1301,:  
lllcrlaui- und Pandüffl.  Statue der (jnadc, 1805. 
 {Modell zur Statue. des Sir Joshua Reynolds fiir die St, Pauls- 
kirche, 1807-  
nesignatiun, Marmorstatuc, 1809. 
Eine Viktoria, Marmorstatue zu Leeds, 1811.  
310,181] 1,11 einer Colossalstattie des Generals John Moore fiir 
Glasgow, 1315-   
APollo als Hirte, die Samaritatlerin, ein Indianer aus Canasla 
und ein brittischer Freiwilliger. Die zwei letzten Statuen ge- 
hören zu dem Denkmal des Generals Simcocv, 1814- 
Statue einer Dame in Stein, für Italien bestimmt, 1813- 
Senatorstatuc in lllarmor, {B16- 
Miitterliche Liebe, 1817.   
Statue in Blarmor für ein Grabmal, 181g. 1 
Satan iiherwiiltigl von St. Michael, (iruppc.  Ein schlafendes 
Kind in Marmor, 1822. Ä 
Büste des John Forbcs, 1825.  
Psyche, Statue iu Marmor.  Apollo als Hirte, Marmorstatue, 
182-1- 
ltlichel Angeln und Raphael, wahrscheinlich die Figiirchen bei 
Herrn Rogers, der auch zwei liebliche Figtirchen von Amor 
und Psyche besitzt; sehr naiv aufgefasst, in weissem Marmor, 
1826.  
Marmorstatue des John Iicmble in der Westminster-Abtei auf- 
gestellt.   
In der Cathedrale zu Salisbury sind mehrere Monumente von 
l-"laxman. Das eine erhält das Andenken des 1796 gestorbenen 
 llenson Earl, mit einer weiblichen Figur, die ein Gewand. lüf- 
tet, um das Basrelief mit dem barmherzigen Samariter zu zeigen. 
Noch schöner in der Anordnung ist das von Gualtieri Iiong im go- 
thischen Styl, auch von weissem Marmor. Zu den Seiten stehen 
in architektonischen Abtheilungen, die Gerechtigkeit und die 
trauernde Gelehrsamkeit. Ein drittes Monument von Flaxman, 
gleichfalls im gothischen Styl ausgeführt und von weissem Marmor, 
ist das des William Long. Links steht die Scientia, ein Gelehrter 
mit' Pergamentrolle und dem Aesculapstal), rechts die Benevolentia, 
eine weibliche Figur mit dem Pelican. S0 schön auch die archi- 
tektonische Anordnung dieser Monumente ist, so hat doch Flax- 
man den Styl des Gothischen nicht richtig verstanden, was bei 
der jetzigen genauem Iienntniss desselben öfters störend erscheint, 
wir; Passavant in Seiner Iiunstreise durch England 1855, S. 155 ver- 
sic iert.  
In der Capelle des University Collage zu Oxford sind ebenfalls 
mehrere schöne Monumente-von Flaxman, von 61811811 SICH nach 
Passavant jenes des VV. Jones besonders auszeichnet. Es ist ein 
Hantrelief, worin vorgestellt ist, wie Junes die Pandclsten der Hin- 
dnsgesetze verfasst, welche ihm die Braminen aus den heiligen 
Büchern der Vedas vorzulesen scheinen) 
Ein schönes Grabmalvon der Hand dieses Künstler; ist in der 
Capelle von King's Collcge zu Cambridge. Besonders gruziös sind 
darauf in Hautrehcf drei weibliche Gestalten, die in einen Halb- 
lireis verschlungen dahin zu schweben scheinen. 
In der St. Paulslairche zu London ist von ihm das gmssc und
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.