Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1728904
Tommaso. 
Fiorentino , 
Cesari 
etc. 
343 
gebiiucäe von schöner Architektur. Bei Bartsch P. gr. XV. p. 151,1 
ro. 7 . 
Vasari gedenkt in J. Sciarpellonfs Leben eines Schülers von Pon- 
mfmß. den er G-iov. Jacopo Fiorentinti nennt- 
Heineclae schreibt deindacobus Fiorentiniis auch Arabesken nach 
Rafael zu, und ein Blatt, welches die Magdalena vorstellt, wie sie 
dem Heiland die Füsse salbet, J. F. 1550. mit A. Sirliimanczfs 
Adresse. 
FIOTQUÜÜIO, Tßmmf-ÄSO, Maler von Florenz, der um 1521 in Spa- 
nien lebte. Er_ malte Grotteskeii und im Pallastc Alba de rormes 
hinterliess er eine ganze Gallei-ie. Die Spanier nennen Ihn Tom- 
niaso de Horeiicia und daher fiihrt ihn Ticozzi auch Killer Tom" 
niaso da Fiurenza auf. E1- wqp bel-ühmn 
FIOTBIltlFIO, fAIbCTtO, ein geschickter Bildhauer, der nach Baldi: 
"uccf S Band" um 1560 zu Mailand in Diensten des G. Viscolltl 
arbeitete.  
Florqntlnf), Antonio! Bildhauer zu Florenz, wo er bei Britnelßäßhi 
Seine Iuinst erlernte. Seiner erwähnt Vasari, und dieser Schrift- 
steller sagt, dass Antonio neben andern Arbeiten mit Nicole Fio- 
reutiiio die Rcitcrstatuc des Herzogs Burso von Ferrara in Brulll-ß 
ßeieftlget habe. Dieser Künstler könnte Antonio Filarete seyll- 
ES gibt auch einen späteren liiinstler dieses Namens, der von Cava 
geburtig war. Dieser bildete sich in Rom zum geschickten Archi- 
tekten und "m 1525 arbeitete er in Neapel. Von iliin erbaut ist 
F. die Kirche St. Catliarina a Formelle. 
i ' I u . .  ' 
'o"e.ntmov Domßmco di Flhppo, Bildhauer, verfertigte 157:: 
m1! Beiiedetto di Giovanni da Monte Pulciano das Pult und die 
Chßßluhle der Cathedrale zu Siena, die er mit Bildwerlien nach 
B- Nßvonfs Zeichnungen verzierte. Später fertigte er das prächtige 
F_ Grabmal des Carllinals Ximenes in S. Ildefonso zu Alcala in Spanien. 
lorentlnfl, GlOVElIlIli. ein Dominicaner-Bruder und Architekt, 
baute mit Bistum da Cainpi die Itiirche S. Maria novella zu Flo- 
rgldz, zu Welche? 1278 der Grundstein gelegt wurde. Diese beiden 
Iiunstler bauten 1246 auch die durch! eine Ueberschivcinmung zu 
Grunde gerichteten Brücken Caraja und St. 'I'riiiitä wieder auf. 
und säen ihnen rührt auch der Bau der untern Gewölbe des Vati- 
caiis ier. U    t l b "d 
Zählt man unlles: EHdWaEZIÄüISeIStO IäZi-laälxdrenliirllzr slzzlirä 
1239- Ihrer erwähnt Bottari OPOQ i 
Fi ' ' '  
Orentlnp 9 Nlcolos Bildhauer und Baumeister, Schulcr von Bru- 
llßlßäilln und A. Filarete. Er ferti te mit Varone die Statue Pius 11., 
welche llei Plmte Molle aufeericlgtet wurde, und beide bauten die 
Stadt Tivoli von Grund wiebder auf. Sie machten auch einige Ver- 
zlemngen m 3' Andveä zu Rom. Dieses Künstlers erwähnt Vaiafl- 
F_ S- auch Antonio Fioreiitino.  
10T  
ninza! Mai-ist"): Bildhauer zu Neapel gegen das Ende des 
urigen igahrhunderts. Man hält ihn für den Urheber einiger a1- 
ruc       
pel nuchl 112i 112121Iäglgrägäewxio:gigalinionumeiiten, die sich in Nea 
3 . 
IOISÄ Sesam: de, oder de FlOrIbÜS, Maler zu Mailan(l._dß1' 
rf" {W10 Qane die Malerei erlernte. Er malte grossriiuinigß Üfäto- 
1"" 111111 BIlLlIIISSG und auch in der Baukunst machte er sich einen
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.