Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1728820
Finiguerra , 
Maso. 
335 
"im zu Geniin, und dieser Abguss wurde von der noch unvollen- 
dFteIl Platte gemacht; denn es zeigen sich nur in dein obern Theile 
die Iireuzstriclie des Grundes. Der zweite Abdruck ist in Siowe bei 
dem Herzog vun Buckingham, wie Dueliesne lic. p.  bCtlaCllriChtet, 
Der zweite Scliwefelabg-uss gehörte ehedem dein Grafen Sex-au; 
zu Liviirno. Er ging in Trümmer, wurde aber wieder gut züsam- 
nlßngehigt. Der Guss ist sehr schön und die Arbeit rein. 
Andere Werke des Künstlers sind: 
Die Anbetun der Iiöni e  {i  ' "t"  
4 zu Br. fz. g , eine gurenreiche Lcmposi ion H. 
Lanzi legt dieses Stück dein Finiguerra bei, und er glaubt. dass 
es u") "h? Jahre. früh" entstanden sei. n. die 11.23.11..." Mariii. 
Abdruckeflfltl mit der k. Bibliothek zu Paris, im Cabiilet üiicking- 
ham und im Cabinet Sylies. Dieses Exemplar wurde 132.1 zu LOB- 
don für_ 52 Quineen verkauft. Duchesne l. c. p,  Sagt dass er 
1825 beim Iiuplersteelier Vendrainini einen vierten Abdr ,Cli ese- 
lwn habe. Dieser luiufte ilin zu Mailand uil   a 
den Lanzi im Hause des Senators Nlartelli ziiuFliiieiiszit sellilenäd, 
h_  T     a .   
täeläsgägab seiner Noyage d'un Iconopliile eine Copie von Guar- 
Dtfxnliiläle-{ilß älllggfyßugiulf dem TlIVFOIIG von Engeln und Heiligen 
Bxhgz z: 10 Iällll esitze des Erzherzogs hurl. H. 4 Z. 1 L., 
13'      
von  ist von sehr grosser Zartheit, die {in jene der Ilaee 
guermvs bc ljiliqlnx Floienz erinnert und man kann sie als Werk Fini- 
schöne undzsläulglml. Im Jahre 1798 besass lWI. Borduge dieses selir 
hierauf Dumnd Clßllääien erhaltene Exemplar; dann bekam es Revil, 
1  aus dessen Sammlung eri-mi-b es der klang 
Abert von SOCllSßn_'reSCl_len für voo F I D  I, C  g 
und bei Duchcsne p F1 sind C qb r. T n  iiiam s atalog 
Die     D" 
  '    e ge en. ie 
 Madonna! 51W! auf einem eggossen Throne illltl zu den Seiten 
ägidzgglllagrfljäß lEnglel. _Uiiten sind Heilige, iin Wloi-grunde St, 
 x ( e       
Niello ist von selilr iizlliiiiiiiaruldtirblciillis  llgl: Cb-m; Dieses 
H. 3 Z_ 6 L, Br 2 7 3 I ui inigueiras Werk. 
Die Silber latt 1-   "T1 "   1. 
Auktion dieslgr Saßmlslälllil in dasJCaliinet Szkes zu_ London. Bei der 
Duchesne ist eine C lljb wurde sie iiin JISWGUIDBED verkauft. Bei. 
   vpie, die mit husten des S. Woodburn des 
letglgen (1835) Besitzers gQfQPLii-rgt wurde  , 
h 'l.  Q  '  
leersteila e-ggggflllgualizfog St. bebastian und St. Roclius begleitet, 
Die. niemrte Silber htt ein Throne. H. 5   L., Br. 2  5  
eine Pace, die nichtlllliieg: anäeblich von Finiguerra herriihrend, 
Cabinet MalaSPina. Die IZYO] komme? erhalten ist, kam m das 
demselben Cabinete ist anelillqlnunä I?! .581; glaschmaclfvoll- III 
falls einen modernen Abdr kemq "ilplf" lil mall- Es gibt ehe]? 
nem alten Nieuol  uc mit am ic er Darstellungnach m- 
Die T  C        
e- au ev hnstll am Nlellßhjvelches man dem Finiguerra zu- 
lgnen kann. Ein Abdruck t C b-  
ben von Bartqch XIII  I? _ini a inet Durazzo, beschrie. 
Allegorie auf d"- Lä b  30:  o Z, 2  in. 2 z. 7 L.  
Amuren m] ä lle a, m); PYYQIIIEdEDlOYIDIgÖ Yfei-äißi-ltng "mit 
yvasser ihäl Rme es nssins Iiinder, welche dieFtisse im 
Frauen in 212;; läßClllS zwei ringende Männer und linksfzwei 
Dieses sehr sek" e eii Stellung. H. 2 Z. 6 19., Br. 2  
lagpiua. ßne Niello kam aus Florenz in das Cabinet Ma- 
l" geflügeltes Vveil) auf dem Throne, wie sie die Flussiglicit
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.