Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1728083
Fechhelm, 
Carl 
Christian. 
Feddes , 
Peter. 
261 
Fechhelm! Cürl Christian, Zeichner und Maler, tler Sohn de; 
Obigßn. Yvllrde 1770 zu Dresden geboren. Er bildßiäßinh unter 
Leitung seines Vaters in der Zeiehenkunst uncl lYlalerei. Seine 
Gemälde bestehen in Bildnissen in Pastell und lYliniatur, und auch 
Werke grosser Meister copirte er. 
Dieser Künstler starb 1826. 
Fechhelm, Georg Friedrich, Maler und jüngerer Bruder ron 
Carl Friedrich, wurde lT-l-O geboren. Letzterer unterrichtete lhll 
in der Kunst, und er malte, wie dieser, Prospekte und Land- 
schaften.  
Dieser Iiiinstler wurde 1788 Mitglied der Akademie zu Berlin. 
Er starb wahrscheinlich gegen das Ende seines Jahrhunderts.  
Fechhelm, T-y Maler und Karl Frieclriclfs jüngster Bruder, der 
1748 geboren wurde. Er war ebenfalls Landschafts- und Prospekt- 
maler. 
Fechner; ÄÄllwgr-ilplw, bildete sich zu Ivliinclien in seiner Kunst, 
und lielerte da schon etliche Blätter, ging aber später nach Paris. 
Fechtel, POVCI, Mcdailleur von Lübeck,- der aber in Copenliagen 
für die laiinigl. TMiiuze arbcitelm Ijli-"wurdc 100 Jahre alt, und 
lebte noch 159g. In Copenhugeu stiftete er ein Hospital. 
Fechter, Johann Ulrich, Goldschmied und Medaillen, der um 
den Anfang des 18. Jahrhunderks zu Basel im Rufe eines geschick- 
tenüiünstlers lebte. Er mudcllirte auch, und überdiess stach er ei- 
x nigc Blätter in Kupfer. 
FGChtCf, Ffißdfißh, Medailleur, der zwischen 1650  [L8 1'111 der 
Schweiz lebte. Aus diesen Jahren findet man mehrere schweizeri- 
sche Schaumünzen, die diesem Künstler zugeschrieben werden. 
FCddCS, Peter, Glasmaler und Kupferätzer aus I-Iarlingen, wo- 
her er sich Pieter van Harlingeil oder P. Harlingensis nannte. 
Houhraclsen riihml: diesen Künstler, aber er kennt seine Lebens- 
verhältnisse nicht. IWau weiss nur, dass er um 1620 gelebt habe. 
Er fertigte mit breiter und geistreicher Nadel mehrere jl-llätter {mi- 
historisclzen und allegorischen Darstellungen. Anehißiichertlfel 
stach er und mehrere Purtrnite der Prinzen und Herzoge W311 
Friesland in dem Werke: Marliui Hamconii Frisia seu de Viris 
rebusqxic Frisiae illustribus. Amsterd. apud J. Janssoniuln 1625- 4- 
In Jan Hendricla Jariclas van der Ley's Tghesic h); "des grooten 
ZQßVnCrIS 1619 ist von seiner Hand das Portrait des 1- W111 C10? LCY 
und auch das allegurische Äfitelliupfer" ist von ihni.   
Er stach auch die vier Evangelisten um einen Tisch." Diese: 
Blatt bezeichnete er: P. HilPllDgGllSlS inne fecit A0. 1613", h]. 4. 
Auf seinem Blaue mit dem TOClßv_(l_0f heil. Jungfrau steht: P. 
Hars A. 191g; ß, in die Breite.   1  
: Das heil. Abendmahl, gr- 8-_   
St: Johann der Evangelist mit Buch und Feder, Halbligur,  
D18 Blätter dieses Künstlers sind entweder milneiuem Mono- 
grammß Oder mit dem Namen des Künstlers (Harliilgensis) bezeich- 
net, vßllätiindig oder abgekürzt.    , 
In WeigßPs Catalog von Iiunstsachexl U. N0, 1'895 ist ein Eiem" 
 {dar von Hanxconii Frisia mit ÄFeddes Blättern auf 5 Thlr. ge- 
verthet.  
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.