Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1727844
Falens, 
Carl 
Falleuweider , 
237 
Scalzi ist von ihm die Marmorstatue St. Sebastiarfi, die als Muster 
seines Styles gelten kann. 
Falens, Carl van, Maler von Antwerpen, und Schüler des F. 
Frank. Im Jahre 1705 kam er nach Paris, wo er besonclgrp Won- 
vermans VVerhe studierte. Er arbeitete auch in _der VYeise diefes 
Meisters, und lieferte einige Stücke, die nicht 111 Welt": E1139?- 
nung yon seinem Muster bleiben, besonders seine Yogylbelle, "91" 
che er 1724 bei seiner Aufnahme in die Akademie ubergab. Im 
Jahre 1735 starb er. 
Le Bas und Moyret haben nach ihm Jagdstücke gestochen, 11m1 
auch andere stachen Bilder von ihm, wie: Ifutile accident und 19 
rätour de Campagne von P. Aveline und Iilloeul. 
Falgani, Guasparre, Lamlschafts- und Marine-Maler aus der erv 
stenkHi-ilfte des 17. Jahrhunderts. Er lernte bei V. Marucclli Ode? 
A. Fiamingho, und lieferte eine bedeutende Anzahl landschaftlich? 
Bilder, die damals Mode wurden. Diese Erzeugnisse jener ZQII 
wurden in den grünen Partien oft schwarz, und daher nennt sie 
Baldinucci Landschaften in alter Manier. 
Faigßr s Antßll, Zeichner und Lixhograph zu MiinchenL der jecloch 
zu Albigenalp in Tyrol 1791 geboren wurde. Er zeichnete mehrere 
kleine Blätter auf Stein, und schöne Copien nach Callofs Kupfer- 
stichen. Auch Vignetten hat man von ihm. 
Falk oder P4110116, Maler zu Hannover, der treffliche Prachtstü- 
cke malt. Dieser Künstler gehört unserer Zeit an, wir können 
aber keine nähern Nachrichten von ihm geben. 
auch Falck. 
Falk , 
Falka, Samuel, Iiupfcratecher von Biclssalva, der zu Ofen seine 
liunst übte. Er stach Bildnisse für EngePs Geschichte von Ungarn 
und für andere literarische Werke, und als Schriftschneider zeich- 
nete er sich besonders aus. Starb um 1812.  
Falke. 
Falck. 
Falkeisen. 
S. Falckeisen. 
Falkenburg. S. Falclienburg. 
Falkensteln, VOII, ein dänischer Edelmann, der un_t_er König Frie- 
drich III. zu Copenhagen die StemPdSChnEidEkUIlSt ubte. Sein Leh- 
rer hierin war Arfvid Iiarlsteen. Er fertigte inehrere Stempel zu 
Medaillen aufliönig Friedrich. Seine Geburtszeit fällt in die zwgilß 
Hälfte des 11. Jahrhunderts.  
Fallaro, JGCOPO, Maler zu Venedig, wo er zu Titiaxfs Zeit lebte. 
E; make l-lisiorien, ist aber wenig bekannt. 
Vasari rühmt sein Bild an dem Flügel der Orgel in der Jesuiten- 
Kirche zu Venedig. Es stellt den Johannes Colomboni vor, wie er 
in Gegenwart des Papstes das Jesuiten-Ordenskleid anzieht. 
Fanenweider: l, Landschaftszeichner. Nach seinen Zeichnunggßn 
Stach Nilißn um 1821 die Ansichten der Stadt Freiburg im BIEN- 
gau und xhrer Umgebung.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.