Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1727709
Faistenauer. 
Fnithorn, 
Xvilliam. 
223 
wie der obige. gelungene Arbeiten liefert. In; Jahre 132355113"; 
wir folgende Blätter erwvähnh: 
The Misers, nach Quint-in Messys. 
Napoleun crussing the Alpes, nach David. 
Inmgene before the Cave cf Belarius, nach Weslallß berühm- 
tem Gemälde.    
Die Portraite von Michel Angeln, Leonardo da Vlmll, Tiiißn, 
Rembrandt und Rubens. 
FälSllßnüllßf. S. Feistenauer. 
Faistenberger. S. Feistenberger. , 
Faithorn, William, der ältere, Zeichner und Iiupferstecher. geb- 
zu London 1620, geßt- Clilßelbäb 1691- Sein Lehrer war der Male? 
Peacli, bei dein er vier Jahre ziihraclite, bis er unter Carl l. in 
den bürgerlichen Unruhen von den Rebellen in Aldergate in G8- 
wahrsain gebracht wurde. Uni das Driickende der Gefangenschaft 
zu erleichtern, iiahin er zur Kunst seine Zuflucht, und während 
derselben stach er das Bildniss des Herzogs von Buckingham in 
Mellankcher Manier. Endlich wurde ci- frei, da. er aber dem Oli- 
ver Croinwel den Eid verweigerte, so wurde er von London ver- 
bannt. Er begab sich daher nach Frankreich, yvo er in Paris an 
lVlarolles einen Gönner fand, so wie bei Nanteuil freundschaftli- 
chen Rath, der ihm sehr nützte. Einige seiner Blätter erinnern 
auch an die IYIanier dieses Meisters. 
Um 1650 kehrte er in sein Vaterland zurück und liess sich zu 
London nieder, wo er einen Iinpfei-stichhandel errichtete. Fait- 
 horn zeichnete Bildnisse mit verschiedenen Stiften, malte solche 
in Miniatur, und auch als Iiupferstecher verdient er vorzügliche 
Erwähnung. Er stach Portraite und Historien, und besonders sind 
die ersteren gesucht. Piaithorn äehört überhaupt zu den besten 
englischen Steckern. Sein Stiche ist frei und zart,_ und sehr gut 
wusste er die Farbe anlzudeuten. Manchmal bediente sich der 
Künstler auch der Nade .  
Das BildnissAdes Künstlers mit langen Haaren. 
Sir William Pasten, ein dicker Herr mit langen Haaren und 
Mantel, Hnuytblatt. 
Lady Pasten iu hohem Alter, angeblich nach dem Gemälde Van 
Dyclfs, fol. 
Margaretlia Siuith, älchäieiiberfs Gattin, nach Van Dyck, fol. 
H. S elmauus, ein  . va.  
lVlanäagu Bertin, Graf von Lindsey, nach Van Dyck, fvl- 
William Gange, 1657, einSkIeinesÖOvalä h h" 
William Sanderson, nach oust, 1 53. e r sc oll- 
Heinrich, Herzog von Glocester, in ovaler Einfassung. 
Dr. Samuel Colliiis, nach Faithorifs Zeichnung. 
Anna Bridge, Grigin von Exeäiydnach van Dycli. 
John La Nlotte, ur er von on on. 
Barbara, Herzogin vojn Cllelvilaland, Iiniestiick. 
John Mordaunt imt em e ine- 
Fanny Bridges mit einem Schleier. 
Thonis Couut Elgin mit langen Haaren. 
Thomas Iiilligrew am Tische sitzend, nach "W. Scheppai-d. 
Thomas Stanley, nach P. Lely._  
Franfls Roux, Prevost d'E.ton, im grossen Hute, 1656. 
Maria Ruten, Van Dyclfs Gattin. 
Thomas Hobbes, 76 Jahre alt.  
Samuel Leigh, der Kopf eines jungen Mannes, 1661-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.