Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1727698
222 
Fahne 
Fanden. 
eller 
Fairland , 
Thomas. 
Dabei bewundert man die _Lei_ehtigkeit des Pinsels. die nordisch- 
getreue Färbung und den richtigen Takt in der Behandlung heite- 
rer und düsterer Darstellungen. 
Fahlkyanz steht allen seinen früheren schwedischen Iiunstgenossen 
voran. Im Jahre 1815'erhlelt er den Titel eines Pfüfessors und spä- 
ter wurde er auch niit dem Wasaorden geschmückt. 
Vier seiner tretfhehcn Gemälde mit Darstellungen aus Tegnefs 
Frithioissage sind von Anckarsivartl lithographirt, in k]. fol., uns 
ter dem Titel: Fromnös och Balestrand, Frithigls och Ingeborgs 
Hem. etc. Wer die nordische Natur, angehaucht vom Geiste nor- 
discher Poesie, sehen will, dem sind diese Blätter zu empfehlen. 
In Mohniliek Üebersetiximg der Frithiofssage von 1831 sind verklei- 
nerte lithographirte Copien. 
Nachrichten über diesen Künstler sind zerstreut im Kunstblatt; 
ferner im M. d'Ehrenström's Nntice sur la literature et les 
heaux arts en Suede 1826, und auch im Conversations-Lexicon 
der neuesten Zeit. 
Fahne eller Fanden, Halvor. s, Fanden, 
Fabrenschon, Franz VOII, ein zu seiner Zeit berühmter Portrait- 
maler in Prag, der aber 1726 zu Iiomothau in Böhmen geboren 
wurde. Er besuchte in jüngern Jahren Italien, bereiste Deutsch- 
land und liess sich dann in Prag nieder, wo er für die Griitlich 
Pachttüsche Familie vieles malte. Besonders wurde das grussc Fa- 
milienstiick des Grafen Pachta bewundert. 
Starb 1796. 
Fahrmbacber, M-, ein Künstler unserer Zeit, von welchem wir ein 
schönes calligraphisches 'l'ableaux kennen, die zehn Gebote Got- 
tes vorstellentl, und bezeichnet: M. Pahrmbacher scr. et sculps. 
Wien. 
Faldherbß; LUCÜS, Maler und Bildhauer zu Mecheln, ein Iiiinst- 
1er, den Sandrart berühmt nennt. Man zählt ihn unter Rubens 
Schüler. Er arbeitete mit Fleiss und Geschicklichkeit in Marmor, 
Elfenbein und Holz um die Mitte des siebenzehnten Jahrhunderts. 
FüjOn, Bose-Jeanne, Purtraitmalerin von Marseille, wo sie 1798 
geboren wurde. Sie bildete sich in Paris unter Leitung Hersenfs 
zur Künstlerin, und in dieser Stadt lebt sie gegenwärtig auch. 
Fairam, JOlln, Bilclnissxnaler zu London in der ersten Hälfte des 
vorigen Jahrhunderts. Einige seiner Portraite wurden gestochen. 
Füifflßld, Charles, ein englischer Maler von grossem Talente, der 
nur ausiibertriebener Bescheidenheit seine Iienntnisse nicht geltend 
machen konnte. Er cupirte ganz trefflich mehrere xiieclerländische 
Meister, und solche Copien hat die Industrie der Huusthiindler zu 
Originalen gestempelt, während sie der ehrliche Fairfield um müs- 
sige hreise für das verkaufte, was sie waren. Seine eigenen Com- 
positionen sind selten, aber gut. Dieser Künstler starb zu Brennp- 
ton um 1805 im 45. Jahre. 
Falflalld, vvlulam; Lithograph zu London.  fanden von sei- 
nen Werken erwähnt: 
The Lovers Vigils, nach Smirkeä Gemälde. 
Head cf a Lion and 'I'iger. 
Fairland, Thümüß, Lithograph zu London, ein Künstler, der,
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.