Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1727134
166 
Eutropus. 
Evelyn , 
J ohan;1. 
EIIIPOPUS, ein römischer Künstler, schon aus der christlichen Zeit. 
Er fertigte Sarkophage, und in dieser Beschäftigung ist er auf 
seinem Grabmal nu St Helena in Rom dargestellt. In den Sarko- 
Phagen jener Ze1t_ trltt, nach den schwülstxgcnhmit stark erhobe- 
nen Figuren  mcistnn lebhafter Bewegung, überfüllten Arbeiten 
der spätem Ronlerzeit, an christlichen Denkmälern eine monotone, 
oft architektonisch bcdin te Anordnung und die trockenste, dürf- 
tigste Arbeit ein. S. O. lVIiiller Archäologie S. 252 ä- 207. 
Ellxellldas: ein griechischer Maler , der als der Lehrer des Ari- 
stides bekannt ist. Seine Blüthezeit fällt nach Müller, Archäologie 
s. 156 m 01. 95. 
EUXIIIIGOS, ein Name, (EIVXSIOES geschrieben), der auf einer 
Vase erscheint, die der Prinz von Canino publicirte. Dieses Stück 
ist durch den Gegenstand, dessen Personen durch leserliche Inschrif- 
ten benannt sind, merkwürdig. In der Inschrift von folgenden Wor- 
ten: OLTOSEA... SEN, glaubt Raoul-Rochette (Lettre ä Schorn 
p. 7), der IOAIUS EAPAGIZEN liest, den Namen des Zeichners 
zu erkennen, und dieses soll Euxitheos seyn. Raoul-Rochette 
glaubte trüber ZETXSIQEOS lesen zu müssen, die obige Lesart 
aber schlägt Amati (Osservaziozii etc. p. 15) vor. 
Evänetos oder Evametos, s. Euänetos, so wie wir überhaupt 
die griechischen Namen mit ET unter Eu rubrizirt haben. 
Evangellsti, Fxhppo. s, Benefial. 
EVanS, W-y Kupferstecher zu London, ein Künstler, der schon zu 
Anfang nnsers Jahrhunderts arbeitete. Blätter von seiner Hand 
fanden sich in literarischen Werken, und 1805 erschien bei Boy- 
dell von seiner Hand gestochen: 
Der grossniiitterliche Segen, nach R. Smirke.  
Blätter von ihm findet man auch in dem ersten Bande der Spe- 
cimens of ancient sculpture. London 1809, gf- fol- 
EVGIIS, William; ein sehr geschickter, jetzt lebender Aquarellist 
in London. Er malt Landschaften und auch durch Darstellungen 
aus dem gewöhnlichen Leben zeichnet er sich aus. 
Eveille, Peter 1., Iiupferstecher. von Orleans, von welchem man 
Friese, Ornamente u. a. kennt. 
Evälpistus , 
Euelpistgs. 
EVGISGII, J. E., ein unbekannter 
Er malte Genrestücke. 
{lamänclischer 
Maler 
um 
1650. 
EVGIYII, Johann, Zeichner und Iiupferätzer, geb. zu Wotton in 
Surrey 1620, gest. 1705. Dieser Mann verdient als Liebhaber der 
schönen Wissenschaften und Iiiinste einer besondern Erwähnung. 
Er bildete sich durch eifriges Studium im Vaterlande und aufRei- 
isen. Der Kupferstecherkunst widmete er yor allen Aufmerksam- 
keit, und er schrieb auch ein VVerk daizuber, unter dem Titel: 
Sculptura etc., das sich einer sehr günstigen Aufhahme erfreute, 
obgleich es nicht fehlerfeei ist.  
Die Originalausgabe mit 144 Iiupfern in schwarzer Manier ist von 
1662, in England sehr gesucht und selten. Die zweite Ausgabe er- 
schien zu London 1755-
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.