Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1727047
Estocart, 
Claude; 
Etten, 
Ferdinand 
VOIL. 
157 
Estocart, Claude 1„ Bildhauer zu Paris un1-1Q50: Er führte für 
Kirchen HOIZSCLIIPILITBI! , abc-r nach fremder Zc-nchrxung, aus, weil 
er im Zeichnen sehr schwach war.    
Estrada, Manuel de, ein spanischer Maler aus der ersteniHäilfte 
des vorigen Jahrhunderts. Er bildete seine beiden folgenden Söhne. 
Estracla, Juan und Ignacio de, Maler aus Bajadoz tma Söhne 
des obigen, zwei Künstler, die sich viel Ruhm erwarben. Sie bil- 
cletcn sich unter Leitung ihres Vaters, Juan aber  
sich zu Madrid in der Schule des Pernichero. Nach seiner Bück- 
lsehr arbeitete er mit seinem Bruder stets zusammen. Ignacio 
machte den Entwurf und Juan führte ihn aus. Ersterer starb 1790 
im 66. und Juan 1792 im 75. Jahre.   
EStPüdlEP; Formschncitler zu Paris um 1750.  I 
EEGZ, TOIIY, Maler und Bildhauer zu Paris, und geboren da- 
gelbsl; 1308. Er erlernte seine lriunst bei Pradier und Ingfresnntl 
machte bald bedeutende Fortschritte. lm Jahre 1828 wurden ihm 
daher zwei Medaillen zu 'J.'he,il und 1829 trug er den "zweiten grus- 
sen Preis der Sculptur davon. Der Gegenstand der Yreishewverbung 
war der sterbende Hiacynth, welchen er dann fiir das Cabinet Tur- 
pin in Marmor ausfiihrte. Später lieferte er noch mehr andere 
VVerke in beiden Künsten und 1335 wird seiner auch im Iiunst- 
blatte S. 550 erwähnt.  
Ethenard, Francisco Antonio y Albarca, Mann zu. Madrid, 
von Geburt ein Deutscher, diente eine Zeitlang als (Iapitain in der 
deutschen Leibwache unter Carl lL, nahm aber bei der unter Phi- 
lipp V. 1701 erfolgten Auflösung dieser Garde seinen Abschied, 
und erwarb sich als Maler und liupferstecher Beifall. b. 
Elillllgell, JakOb VON; Architekt, erscheint von 1505- 1509 alsWerk- 
meister des Domthurmes zu Frankfurt, und wahrscheinlich riihrt von 
ihm auch der Plan her, welcher sich noch im Stadtaifchivcrbelixi- 
det. Nach diesem "Plane sollte der Thurm ohne Wölbung oder 
Kuppel, in eine Plattform enden, und vor dem dieselbe umgehen- 
den Geländer sollten an den Eclacn eben so viele verzierte Spi- 
tzen eniporragen. Dieser Plan wurcleziicht belblgt, und es verblieb 
beidem schönem von Hans von lngelheim. Mehreres über den 
Thurmbau S. Passavanfs Iiunstreise etc. 5.4515.   
Ethnger. s. Edlinger.   
Eßllr, Hlllan, Steinschneider zu Salzburg, wo er 1795 im 529331111 
starb.    
ECOIIIS,  (l, , Lanclschaftsmaierin und Knpferstecherin zu Pa- 
ris um 1790, Sie malte Lamlschdfteii mit-Aichitektur, und auch 
mit Figuren sind ihre Bilder gezient. Mzur findet" von ihrer 
Hand auch Zeichnungen in Aquarell, in ruthei- lireide und in Bi- 
ster. Folgende Blätter sind von Mlle. (Ylrltours geätzt. r 
Vier, Landschaften in die Breitm-   z.  i; 2 
Eine kleine Marine.  
Landschaft mit Hütten nach Ruysclael, ohne Namen deiVSte- 
cherin: '  
Ethen, Ferdinand V03; Iiupferstecher, dessen"Lebensverliällnißiß 
nicht genau bekannt sind. .Man kennt vo-n ihm Figuren vqnfrü- 
pheten.      
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.