Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Dumet - Gallimard
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725323
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1726646
Empereu r , 
Catherine  
Elise 
End, 
Christoph. 
H7 
Le festin espagxiol, nach Palamedes, Gegenstück- 
Amusemens des flamands, nach Teniers, gr. fol. 
Delices des flamands, nach demselben, gr. fol.  
Die Entführung der Proserpina, nach de la Posse 1778, ellfqgr. 
Stück in die Breite. 
Ifattente du plaisir, nach Hannib. Carracci, 1781, qu-fßl- 
Procris von Cephalus etödtet, nach Guercino, qll. fßl- ich 
Die Heerde mit den lärten, nach Castiglione, 1742, qm fol- 
Loth und seine 'l'iichter, nach de Troy: L. Lemyereur dlrßX. 
Silvie flieht vor dem Wolf, nach Boucher, oval. 
Les sermens du berger, nach Pierre, qu. fol. 
Le Bacha en promenade, nach P. Mettay, Querformat. 
Les cialnseils maternels und la mere indulgente, 2 Blätter, ßüßh 
Wi e. 
Sechs Landschaften, nach Desfrisches, qu. fol. 
Empereur, Catherme Elisc 1', die Gattin des obigen, eine 
geborne Cousinet, lernte die Iiupferstecherkunst bei Cars und Fes- 
sard. Sie zeichnete sich in ihrer Kunst aus. Das Licht der Welt 
erblickte sie 1726 zu Paris, aber ihr Tcdcsjahr ist uns unbekannt. 
Die Pyramide des Sextius und die drei Säulen am Campo Vac- 
cino zu Rom, 2 Bl. nach Pannini, qu. fol. 
La credule laitiere, nach 'l'eniers, qu. fol. 
La forät dangereuse, nach Wouvenuans, qu. fol.  
Les traveaux champätres, nach demselben, Gegenstück. 
Le döpart de Jacob, nach Boucher, fol. 
Le depart de la chaluupe, nach Vernet, qu. fol. 
Iiheureux Passage, nach demselben, qu. fol. 
La belle apres-dinee, gr. qu. fol.  
Les jetteurs des iilets, gr. fol. 
Les pecheurs neapolitains, gr. fol. ' 
Les pächeurs florentins, gr. fol. 
Incendie d'un port, gr. qu. fol. 
Alle nach Vernet. 
Empßll, J- da- s. Chimenti. 
Emllkßü; ein russischer Iiupferstecher, der bei Wortmann die Kunst 
erlernte. Er stach Bildnisse und Landschaften. 
Emzig oder Emslg, Georg, Bildhauer des 15m1 Jahrhunderts. 
Im SchiE der Dreifaltigkeits-I{irche zu Görlitz steht voh_ Seiner 
Hand gefertigt eine vorzügliche Gruppe von Stein, den Leichnam 
Christi vorstellend und hinter ihm klagend Nicodemuß. Maljla, JP" 
hanues und Josenh von Ariiuathemd Diflses wärä Zflclgllft SlCll und: 
ter den Scul turen "ener Zeit aus; as angge e n e, a ere un 
Dürre der Gpestalteii tritt hier schon zurück, und auch de? Falten- 
wurf ist natürlich. Unten herum steht: Anno dem. 1492 sit P1115 
ille mihi: quem llcs: dulcissima virgo. Auctor erat georgius em- 
zieh. S. Iiunstblatt 1821. S. 520- 
Encke,  l, Medailleur und Münzmcister des Landgrafen von 
Hessen-Gasse] um 1765. Er bezeichnete seine Werke mit den Ini- 
tialen seines Namens. 
End, ChUStOPh: ein deutscher Künstler, der vorzüglich Pflanzen 
malte. Auf der k. Bibliothek zu Berlin ist ein Manuskript m11! 
Darstellungen von Pflanzen, und ein anderes Meisterwerk der Gßj 
duld machte Moehsen bekannt. Es ist betitelt: J. Christophofl
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.