Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1720357
Corbeaxlx , 
Cordeliaghi , 
etc. 
81 
Aquarellistin zü Lon- 
sie einen verdxenteu 
COTbEüIlX, F-g Miss, geschickte jetzt lebende 
den. Auch als DIiniatuz-malerin behauptet 
Huf. ' 
COFbCEII, Historien- und Lanclschaftsnmalcr, von welchem man in den 
Kirchen zu Diinlsirchen Bilder sieht. Er verdient in Colurit und 
Zeichnung Lob. Seiner erwähnt Descamps ohne Nülexeres zu be- 
stlmmen.  
Cßfhelllfll, N-, .ein Maler, der bei Ciro, Ferri seine Kunst erlernte. 
Er vollendete in Rom die Kuppel der St. Agnes-Iiirche, die sein 
Meister unbeencligt liinterliess. Pascnli und Titi tadelten ihn des- 
wegen strenge, und andere glaubten miagegen, dass Corbellini von 
der Treßlichlieit C. FerrPs nicht zu fern geblieben. 
Ein Architekt dieses Namens, Dominicus, arbeitete in der zwei- 
ten Hälfte des jßulahrhunderts zu Brescia. Er führte mehrere Bau- 
ten, beurlaundete aber darin einen schlechten Geschmack, das Erb- 
theil seiner Zeit. Doch genoss er den Ruf eines geschickten 
 Künstlers.    
Üorbetti, Giovanni Battista und Szmto, geschickm Bndhaue, 
in Holz, die in der ersten IIi-ilfie desJÖ. Jaihrhunderts blühten. 
Sie verfertigtcn Statuen und Cruciüxe und 15111 machten sie Hie Or- 
 nameute und Statuen des Triumphbogens, der beim Einzuge Iiarl V. 
 errichtet wurde. Dieses VVerk erhielt grosse Lobeserhcbungen. 
COTbOUId, H-g Zeichner und Iinpferstecher zu Londnn, ein Iiünst- 
ler unseiislJaln-hunderts. Von ihm sind die Zeichnungen zu den Iiu- 
pfern in Crabbcäs Gedichten und jene zu Moords Lalla Roolsh. Als 
Zeichner und Stecher erscheint er in den Specimexls of ancieut 
sculpture, die zu London in neuester Zeit vollendet erschienen. 
In diesem Werke hat sich auch ein G. Corbould als Stecher ge- 
nannt.   
Im Jahre 1821 beschäftigte sich unser Künstler mit Abzeichnung 
der Elgidschen Bilderwerlae vom Parthenon. 
COPlJLIUZ, Carl, englischer Hupferstecher in Schwarzkunst, der zu 
London um 1760 arbeitete. Man kennt von ihm viele Bildnisse 
nach Reynolds, Ramsay und Andern. Auch nach Brower und Rem- 
brandt stach er: nach ersterem die holländische Unterhaltung; nach 
 letzterem (len alten Rabbiner. Gelungen ist das Bildniss Rousseau": 
nach Ramsay. 
Ein jüngerer Künstler dieses Namens hcisst Philipp, von dem 
' Vman ebenfalls einige Portraite kennt.  
COTbUUI, CäSäJP, Iiupferstecher zu London, der 1750 geboren wurde. 
Er lernte bei Smith zeichnen und in Iiupfer stechen, und lieferte 
einige Purtraite in Schwarzlsunst nach Iineller und Andern. Starb 
gegen das Ende seines Jahrhunderts. 
Cordeliaglmi oder Cordella Aghi, Giannetto 0d. Andrea, 
einer der besten Schüler des Giov. Bellini, den Vasari unter dem. 
ersten Taufnamen seines zarten und siissen Styls wegen empfiehlt. 
Er malte unzählige Bilder, wie Vasari versichert, aber heut; zu 
Tage Sind deren nur wenige zu finden. In Venedig schreibt man 
ihm das schöne Bildtniss des Card. Bessarioxl in der Schule della 
Caritä. zu. Im Hause Zeno sah Zanetti eine schöne Madonna, worauf 
man Andreas C_ur_delle Agi F. liest. Sein rechter Name scheint daher 
Nagler's Künstler-Lax. III. Bd. 6
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.