Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1720308
76 
Robert. 
Coopelü 
Coornhaert, 
etc. 
teristisches Bild, welches W. Giller gestochen hat; der Tod eines 
Ritters auf MarstonXNIoor und Arthur Lord Capel, der 1648 Col- 
chcster für den König vertheidigtc u. s. w. Das berühmte Gemälde 
Tom O Shanter, iin Besitze des Grafen von Upper Ossory, hat Allen 
1828  estochen. 
A. äuuper hat auch sehr geistreich in Kupfer gcätzt. Man besitzt 
von ihm Studies from nature, f) B]. mit dem Namen des Iiiinst- 
lers bezeichnet. 
Er ist Mitglied der k. Akademie der schönen Iiiinste. 
COOPBP, BOlJBPt, ein jetzt lebender geschickter Iiupfcrstecher zu 
London. Er schmückte den Roman „Old lNIortality" mit höchst 
anziehenden und charakteristischen Portraits; ferner stach er eine 
Reihe von Bildnissen historischer Charaktere aus den Novellen des 
Verfassers des Waverley nach Zeichnungen und Originalgemiilden 
von Thurston, Uwins und Watson. Man kennt von ihmlauch ein 
Bildniss, der Prinzessin Charluttc von Wales, nach A. E. Chalon; 
fol. u. 4. 
COOPCP, Jühll, ein trefflicher Iiupferstecher zu London, der mit 
dem obigen Künstler wohl nicht Eine Person ist. Er lieferte Blüt- 
ter zu der British theatrical Gallery, welche von 1822 an erschien. 
COOPS oder COOPSG, Plßtßr, ein berühmter Zeichner von Schif- 
fen, Marinen und Ansichten von Dörfern, deren er auch einige ge- 
malt hat. Seine Lebensverhältnisse sind unbekannt und man ver- 
nnithet daher nur, dass er in dein letzten Viertel des 17. Jahrhun- 
derts gelebt habe, und zwar in Friesland oder Grönixigen. 
P. van Amstel, Cootwyls, Schreuder und Andere haben nach ihm 
gestochen. Van Eynclen und van der VVilligen Gesch. der vacler- 
land. Schilderk. I. 251;.  
CÜÜPS, l, ein Maler und Zeichner, von dem man Marinen findet. 
Bei Wcigel ist eine Bisterzeichxxung von der Hand dieses Iiiinst- 
lers, eine Marine mit Fischboten darstellend; qu: 8., um 2  
12 Gizausgeboten. Er ist vermuthlich Eine Person mit dem folgenden. 
GOOPS, Franz, ein Holländer, zeichnete Landschaften und See- 
stiicke, die verständig mit Wasserfarben ausgearbeitet sind. Er 
lebte gegen das Ende des 17. Jahrhunderts. P. van Amstel, Coot- 
wyck, Schreuder, A. van der IIaer und finden: liaben nach ihm 
 gestochen. Vun ihm selbst ist vvahrsehemheh die Büste eines Man- 
nes mit Hut und Iinebelbart. Brulhot. 
Coornhaert oder Cuercnhert, Dirk Volliart, Hupferstecher 
und berühmter Gelehrter, geb. zu Amsterdam 1522, gest. zu Gouda 
 1590. Dieser sonderbare Mann malte gleichsam mit dem Grabsti- 
chel. und seine Blätter gleichen Federzeichnungen. Seine Lebens- 
beschreibung befindet sich vor Seinen 1050 in drei Foliubänden 
erschienenen Werken; sie ist seltsam durch die Streitigkeiten, die 
er mit den Theologen seines Landes gehabt. 
Zu seinen besten Arbeiten gehören: 
Die Abnehmung vom Kreuzen nach L. Lombard, 1536- H- 15 Z- 
8 L., Br. 21 Z- Ö L- 
Dieses Blatt galt bei Brandes 5 Rthlr. Ö Gr. 
Das Leben der heil. Jungfrau, nach de Werdfs Zeichnung. 
Die Gefhngennelxmung Franz 1., nach Ilexnslserli; qu. fol. 
Josephs Traumdeuttxng in. Gegenwart seines Vaters und seine: 
Brüder, nach NL Heinslaerls, 1549; qu. 4.
        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.