Bauhaus-Universität Weimar

Titel:
Cleomenes - Dumesnil
Person:
Nagler, Georg Kaspar
Persistente ID:
urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1719441
PURL:
https://digitalesammlungen.uni-weimar.de/viewer/resolver?urn=urn:nbn:de:gbv:wim2-g-1725288
574 
Dumeie , 
Chevalier. 
Dumesnil , 
Samuel. 
v .  
Dumeei 111g Qhevaher: gortraitmalcr, derzn Paris schon um 1KÖ8Ound 
wahrac emlieh noch 1104. arbeitete, denn in dieseiq Jahre stach S. 
Thomafsin eine 'I:liese mit dem Bildnisse des Bischofs R flcbcn 
nagh cigein Duince, der wahrscheinlich unser Ritter ist.  
  er liev. Diimöe scheint  R f    _ 
 seiner Bildnisse wurden gestolelliexil, girzvlilcesjiiegnzt siiähgdeß" älchtlcrfi 
Victor-in von Edelink, gf, 'fo1_' ' ' n m" 
P   
Dumqe: E- J-s ßlß_ englischer liupferstecher, der noch um 1799 m. 
beitete. Nach Sinith stach er in Punktirmanier; 
Agathez. und den Abschied des Soldaten.  
   nach Northcdte, Es gibt [Agbdrückc in 
Dumee arbeitete auch nach Morland.  
U n 
Dumeg: Wllhelm; Maler zu Paris, der nnterlHeim-ich III. und IV. 
in en k. Pallasten arbeitete. Blulite um 1530. 
 Y v f I u 
Duiäenil, San; (llhretlilll Iiomain Constant, Mai" im nahm 
gerät: sziissiz: trzzsvv  w   Hand 
Schur d t g 4 71m ore generale de Franco; von_Loi- 
_C_ ßllgßllillllpä. lerson u. a.; lerner die Zeichn-un en zu 
 denfLcpidopteres de Franco, von Gudard und Ponchel 'Ene zu 
Aden Coleopteres (l'Europe, von Dejan und Boisduval. 131-] fertigte 
 zlätlaeäzi,äirzliäizäriirrlziä;Sitte grüßt: Fr Erstens,  
   i , Sse nzai ur ie ujets d'ana-' 
'W313.lläflliiiiiißäfnäleläfflilii ft .1  
 j     , u vag, eniconographischen 
 dci hustenieise Audoiiis und Edwai-d's zu ordnen um] zu 
Dumenil ist Mitälieiliiniehrer 1 l h   
er eine Schule filrnMalei-ei, Stgällägkeulllginllgflsedgflttithgiflrälliälllltfhhllildt 
sonders gehen aus seiner A t lt Abbld    i  
genstiinde jeder Art hßfVllhns a l ungen naturhlstonscher Ge- 
Füssly "wähnt im Sllpplemente zum Künstler LOKlli  
        on _eines 
Ealiäeelül: dPT 1304 die Zeichnungen _fur das Dictionnaii-e des Scugnceg 
es lieferte. Diesei-Dumei-il ist sicher unser Dumdni] de; 
sen Gabel: im Dict. des artistes erwähnt i  
Dume .     
     
  1' 11' 1 PC "W115i, und brachte 
W111 1806  1824 eine r s A all     
darunter solche von hohäii) 52:50:12. von Bddnlssen m die Salons 
Dumesnil Pierre    
Dupnis: E. Touriiaäflcgirlliixiiiilu ätiässgä. 36g hßgsalh Dullos, 
Genrestiicke gestochen. j . ' a (in nach Ihm 
      
um 1611. g ' IPOWS 13' afbßlleic er zu Munchen 

        

Nutzerhinweis

Sehr geehrte Benutzer,

aufgrund der aktuellen Entwicklungen in der Webtechnologie, die im Goobi viewer verwendet wird, unterstützt die Software den von Ihnen verwendeten Browser nicht mehr.

Bitte benutzen Sie einen der folgenden Browser, um diese Seite korrekt darstellen zu können.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.